Spätestens seit der Fridays for Future-Bewegung ist klar: Schülerinnen und Schüler sind eine treibende Kraft im Engagement für den Klimaschutz - dies beweisen auch Bennis Waldschützerinnen. Ihr Einsatz für den Regenwald beförderte sie mit 4066 Stimmen auf den fünften Platz beim Publikumspreis. 

Durch ihre tatkräftigen Spendenaktionen und Informationsveranstaltungen senden Bennis Waldschützerinnen eine wichtige Botschaft: Auch wenn es in Deutschland keine Regenwälder gibt, kann man hier vor Ort etwas für ihren Schutz bewirken. Die drei Schülerinnen, Dana Effert, Leonie Kukula und Hannah Lynn Hopp, die hinter dem Projekt “Bennis Waldschützerinnen” stecken, haben bei ihren Spendenaktionen schon einiges ausprobiert: Sie stellten Spendenboxen im Einzugsgebiet ihrer Schule auf oder installierten Pfandsammelkästen in der Schule. Zuletzt bekamen sie von einem der Fairtrade-Hersteller Schokolade für ihr Spendenprojekt geschenkt. Trotz Lockdowns, Kontaktbeschränkungen und Schulschließungen schafften es die drei tatkräftigen Regenwaldschützerinnen,mit der Aktion “Schokolade gegen Spende” fast 7.000 Euro einzunehmen!  

Zu Beginn unterstützen sie mit ihren Einnahmen ein Aufforstungsprojekt in Indonesien. Mittlerweile ist es ihnen sogar gelungen, Regenwälder in Costa Rica zu kaufen. Außerdem wurde für die Schule ein sogenannter Fairomat angeschafft. Mit einem Automaten mit fair gehandelten Produkten awerden Schülerinnen und Schüler in der Pause für die Fairtrade-Idee begeistert. Inzwischen kommen immer mehr Interessierte in einem Arbeitskreis zusammen, veranstalten Weiterbildungen und stehen den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat zur Seite. . Für die Zukunft freuen sich die Schülerinnen auf weitere Spendenaktionen wie Tombolas zum Schulfest oder einen Wandertag mit Müllsammelaktionen.  

Durch ihre Aktionen bringen Bennis Waldschützerinnen den Menschen die Bedrohung der Regenwälder näher und wie wichtig es ist, die dort lebenden Orang-Utans zu schützen. . Für dieses vorbildliche Engagement im Sinne des Klima- und Tierschutzes wurden die Schülerinnen 2021 mit dem Jugend-Engagement-Wettbewerb-Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Unter dem Motto “sich einmischen – was bewegen” zeichnen die Staatskanzlei Rheinlandpfalz und die Bertelsmann Stiftung einmal jährlich bürgerschaftliches Engagement von Kindern und Jugendlichen im Bundesland aus. Die Waldschützerinnen belegten außerdem mit 4066 Stimmen den 5. Platz beim Publikumspreis 2021. 

Zur Website der Schule

Zur Website des Preises

Zurück zur Übersicht