In der Schule Engagement würdigen - dafür machen sich Schülerinnen und Schüler mit ihrem selbstorganisierten Preis stark. Beim bundesweit einzigartigen BLUM-Preis organisieren Schülerinnen und Schüler in Eigenregie einen Preis zur Ehrung bürgerschaftlichen Engagements. Das Konzept ist bisher neu und eine Ausnahme in Deutschland, denn bei keinem anderen Engagementpreis tragen Schülerinnen und Schüler den Preis aus. Nachdem das Projekt erfolgreich beimm Wettbewerb “Demokratisch Handeln” mitgemacht hat belegten die Schülerinnen und Schüler mit 2787 Stimmen den 7. Platz beim Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises – ein klasse Ergebnis! 

BLUM – das steht nicht nur für das Robert Blum Gymnasium, an dem das Projekt BLUM-Preis heimisch ist. B-ürgerlich, L-eidenschaftlich, U-ngewöhnlich und M-utig sind sowohl die nominierten und ausgezeichneten Projekte, als auch die Schülerinnen und Schüler selbst, die mit vollem Elan und Einsatz die Organisation des Preises übernehmen:.Von der inhaltlichen Schwerpunktsetzung über die Ausschreibung bis hin zur feierlichen Preisverleihung gibt es viel zu tun. In der Vergangenheit hat sich gezeigt: die Schülerinnen und Schüler übernehmen gerne Verantwortung und setzen sich für gesellschaftliche Teilhabe ein. Gleichzeitig lernen sie außerschulisch aktive Gruppe kennen und können wichtiges gesellschaftliche Engagement würdigen. 

Der Kontakt zu vielseitigen Initiativen inspiriert die Schülerinnen und Schüler oft, sich selbst auch zu engagieren. Auch sind bereits Kooperationen mit Gewinnerprojekten entstanden wie beispielsweise eine Aktion, bei der Schülerinnen und Schüler Weihnachtspäckchen für geflüchtete Kinder gesammelt und gepackt haben. Der Entscheidungsprozess, wer mit dem BLUM-Preis ausgezeichnet werden soll, bietet zudem eine tolle Lernerfahrung. Die jungen Engagierten lernen, wie man gemeinschaftlich zu Entscheidungen findet und sich mit verschiedenen Positionen und Meinungen konstruktiv auseinander setzt.   

Der BLUM-Preis ein schönes Beispiel, wie demokratische Mitbestimmung, Engagement und Verantwortung im Umfeld der Schule gefördert werden können. Das fand auch die Jury des Wettbewerbs “Demokratisch Handeln” und lud das Projekt zu der Teilnahme an der “Lernstatt Demokratie” ein. Der Förderverein Demokratisch Handeln e. V. fördert mit dem Preis die Stärkung demokratischer Haltung und Kultur im gelebten Schulalltag . 2021 war der BLUM-Preis für den Deutschen Engagementpreis nominiert. 

 Zur Website der Schule

Zur Website des Preises

Zurück zur Übersicht