Ausgezeichnet

Vom Campus bis in die Küche: Unterstützung auf Augenhöhe

Geflüchtete Menschen befinden sich in den unterschiedlichsten Lebenslagen. Der Regensburger Verein CampusAsyl e.V. bietet daher eine bunte Palette von über 20 Projekten, die allesamt zu einer vielfältigen und diskriminierungsärmeren Gesellschaft beitragen. Vom Kinder-Buchclub zur Hochschulgruppe, vom Frauensprachkurs zur Fahrradwerkstatt, von Musik über Sport bis zum Kochen – seit 2014 hat der Verein damit weit über 1500 Geflüchtete erreicht und Begegnungen von Menschen verschiedenster Hintergründe ermöglicht.  

Neben dem Schwerpunktbereich Bildungsförderung, in dem unter anderem Azubi-Tandems, Sprach- und Lernpatenschaften angeboten werden, ist CampusAsyl auch Frauenförderung ein zentrales Anliegen. Da für geflüchtete Frauen besondere Diskriminierungsrisiken bestehen, gibt es spezielle Angebote, wie etwa einen Sprachkurs mit begleitender Kinderbetreuung. So sollen unterschiedliche Startvoraussetzungen ausgeglichen werden, um das übergeordnete Ziel einer gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe zu erreichen. Ein weiterer Grundpfeiler von CampusAsyl besteht darin, den Austausch von Wissenschaft und Praxis zu fördern. In Kooperation mit Partner*innen aus der Wissenschaft hat der Verein bereits zahlreiche Forschungsprojekte umgesetzt, eine Tagung durchgeführt und Lehrformate unterstützt. Um in der Gesellschaft auf die Themen Flucht, Migration, Privilegien und Integration aufmerksam zu machen, bietet CampusAsyl seit einigen Monaten verstärkt Vorträge und Workshops an.  

In den unterschiedlichen Bildungs-, Freizeit- und Förderprojekten haben sich seit Gründung des Vereins 2014 mehr als 700 Freiwillige engagiert. Neben den unmittelbaren Hilfeleistungen zielt CampusAsyl dabei vor allem auf eine partnerschaftliche Arbeit ab. Die Teilnehmenden sind keine Objekte von Zuwendung, sondern Subjekte, die den Verein als Plattform für ihre Interessen begreifen. So übernehmen mittlerweile immer mehr Geflüchtete selbst die Verantwortung für Projekte, haben ein Vorstandsamt inne oder besetzen eine Position im Vereinsbeirat.  

Seit 2012 wird der Bayerische Integrationspreis gemeinsam vom Bayerischen Landtag, dem Bayerischen Innenministerium sowie der Integrationsbeauftragten verliehen. Er zeichnet Projekte aus, die Integration fördern, und steht jedes Jahr unter einem anderen Motto. 2019 gewann das Projekt CampusAsyl Sport den Preis unter dem Motto „Der Sport schafft‘s, der Sport macht’s“. 2020 war der Verein für den Deutschen Engagementpreis nominiert. 

Zur Website des Projekts

Zur Website des Preises

Zurück zur Übersicht