Irene Thämer
Foto: W. Thämer
Nominierte

Irene Thämer

Organisation: k. A.
Name: Irene Thämer
Ort: Ettlingen
Nominiert von: SWE-Ehrenamtspreis

Eines Tages brachte mein jüngster Sohn einen Klassenkameraden mit nach Hause. "Franco bekommt in der Schule nichts mit und macht nur Unfug, kannst Du Dich mal um ihn kümmern?" In den kommenden Wochen war Franco jeden Nachmittag bei uns zu Hause, um seine Hausaufgaben zu machen. In der Schule wurde er besser. Das war im Jahre 1973. Seit dieser Zeit habe ich jeden Nachmittag für ein bis zwei Stunden "Haus der offenen Tür". Kinder mit schulischen Problemen kommen zu mir, die meisten haben einen ausländischen familiären Hintergrund. Ich helfe ihnen beim Erlernen der deutschen Sprache, betreue ihre Hausaufgaben und unterstütze sie beim Finden einer Ausbildungsstelle. Hierzu gehe ich in die Elternhäuser, zu den Lehrern und in die Betriebe. Auch Jahre später werde ich auf der Straße dankbar von früheren Schülern angesprochen. Schlüssel zum Erfolg der Kinder ist die deutsche Sprache. Gerade vor ein paar Tagen konnte ich einem syrischen Mädchen ein erstes deutschsprachiges Buch ausleihen.