Nähtreff "Traumfänger - nähen für die Kleinsten und Schwächsten"
Foto: Anneliese Kern
Nominierte 2020

Nähtreff "Traumfänger - nähen für die Kleinsten und Schwächsten"

Organisation: VdK Ortsverband Kastel-Amöneburg
Name: Anneliese Kern
Ort: Hochheim
Nominiert von: Ehrenamtspreis Vdk

Für Frühchen gibt es keine so kleine Kleidung zu kaufen. Oft entwickeln Eltern Berührungsängste mit den Kleinsten (Frühgeborene ab 480g), wenn diese nackt im Bettchen liegen. Dies kann durch die von der Gruppe hergestellten Kleidungsstücke minimiert werden. Sie werden deshalb kostenlos an die verschiendensten Kliniken abgegeben. Auch Eltern, die für ihre Frühchen keine Kleidung kaufen können, wenden sich an die Gruppe und erhalten ein sog. "Starterpaket". Nur mit Stoffspenden ist die Vielzahl von Kleidung für die Frühchen überhaupt zu stemmen! Auch Taufaufleger aus gespendeten Brautkleidern werden in liebevoller Kleinarbeit hergestellt. Auf Grund der Corona-Pandemie hat die Gruppe kurzerhand das Programm erweitert und näht nun Alltagsmasken z. B. für Kliniken, Freiwillige Feuerwehren, DRK, DLRG, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Seniorenheime, Kitas usw. Da die Damen, die zu dieser Gruppe gehören, weit verstreut leben, werden regelmäßige Nähtreffs veranstaltet, um auch Neuerungen zu besprechen. Die Damen können dann Zuschnitte mitnehmen und nähen dann zu Hause die Teile zusammen und bringen die fertigen Teile beim nächsten Nähtreff wieder mit. So können im Jahr mindestens 6.000 Bekleidungsstücke ehrenamtlich hergestellt werden. Ärzte, Schwestern, Hebammen und vor allen Dingen Eltern sind glücklich, wenn sie eine neue Lieferung erhalten, denn die bunte Frühchenkleidung bringt auch etwas Farbe in den tristen Klinikalltag!