Back to Competition
Foto: A. Fischlein
Nominierte 2020

Back to Competition

Organisation: Bayerischer Radsportverband e. V.
Name: David Voll
Ort: Nürnberg
Nominiert von: Sportpreis Mittelfranken des BLSV

Das verbandsübergreifende Projekt „Back to Competition“ (B2C) ermöglicht Nachwuchsleistungssportlerinnen und -sportlern an der Eliteschule des Sports in Nürnberg eine gezielte physiotherapeutische Begleitung, um die sportartspezifische Leistungsfähigkeit ihres Bewegungsapparats nach Verletzungen schneller und nachhaltiger wiederzuerlangen. Der Bayerische Badminton-Verband und der Bayerische Radsportverband haben dieses Projekt initiiert und zeigen sich dafür verantwortlich. Bei bis zu zehn Trainingseinheiten pro Woche mit zusätzlichen Wettkämpfen am Wochenende, lassen sich belastungsbedingte Verletzungen nicht ausschließen. Daher ist eine professionelle Versorgung und Betreuung der Kinder und Jugendlichen im Verletzungsfall notwendig. Es geht vor allem um die Wiederherstellung der sportartspezifischen Leistungsfähigkeit vor der Verletzung, damit der Athlet/die Athletin möglichst rasch und ohne Risiko auf Folgeverletzungen in den normalen Trainingsbetrieb zurückkehren kann. Dabei geht es vor allem um die Wiederherstellung der sportartspezifischen Leistungsfähigkeit vor der Verletzung, um rasch und ohne Risiko auf Folgeverletzungen in den normalen Trainingsbetrieb zurückzukehren. Das B2C-Training wird regelmäßig durch Videoaufnahmen dokumentiert, zu denen die Trainer Zugang in der Verbandscloud haben und daher immer genau wissen, was und wie trainiert wird. Natürlich findet stets eine Rücksprache mit den behandelnden Ärztinnen und Ärzten statt, damit die Rückkehr ins Training vorab medizinisch abgeklärt ist.