StrassenGEBURTSTAG
Foto: Lenaya Kondziella
Nominierte 2020

StrassenGEBURTSTAG

Organisation: StrassenBLUES e.V.
Name: Nikolas Migut
Ort: Hamburg
Webseite: www.strassenblues.de
Nominiert von: Deutscher Integrationspreis

Den Geburtstag eines Obdachlosen feiert niemand - oftmals nicht mal er selbst. Das soll sich ändern. Beim StrassenGEBURTSTAG bringt der Verein durch gemeinsame Veranstaltungen Obdachlose und Schenker zusammen. Bei einem schönen Abendessen mit Live-Musik können sie sich austauschen und alle Barrieren fallen lassen, die sonst auf der Straße bei einer zufälligen Begegnung im Weg stehen. Ein Ziel des StrassenGEBURTSTAGSs ist es, dass sich daraus langfristige Patenschaften zwischen Schenkern und Obdachlosen entwickeln. Die gemeinsamen Abende organisiert der Verein vorab über Social Media-Kanäle und die vereinseigene Webseite. Die Treffen sind vorbereitet und durchfinanziert. Zudem organisiert der Verein in Zusammenarbeit mit Schulen Jugendliche, die in sozialen Einrichtungen Portraits von obdachlosen Jubilaren visuell in Form von Handyfotos und -videos umsetzen. Damit sucht der Verein dann die Schenker, die so schon vor der Veranstaltung Einiges über den zu Beschenkenden erfahren können. Die Schüler werden vorab in einer vereinseigenen Team-Unterrichtseinheit darauf vorbereitet und besprechen anschließend ihre Erlebnisse mit ihren Betreuern. Durch die Einbindung der Jugendlichen in das Projekt sollen Berührungsängste abgebaut werden. Das Ziel ist, Wissen und Mitgefühl für Obdachlose zu fördern. Im Besten Fall werden die jungen Menschen diese Erfahrung der Mitgestaltung des StrassenGEBURTSTAGs ein Leben lang nicht vergessen und dementsprechend empathischer handeln.