Der GeschwisterCLUB
Foto: ISPA e.V.
Nominierte 2020

Der GeschwisterCLUB

Organisation: Institut für Sozialmedizin in der Pädiatrie Augsburg e.V.
Name: Kerstin Kowalewski
Ort: Augsburg
Webseite: www.geschwisterclub.de
Nominiert von: Bayerischer Präventionspreis

„Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich unsichtbar bin“, so Lisa, 9 Jahre. Lisas Bruder hat ein seltenes genetisches Syndrom. Er kann weder laufen noch sprechen und braucht viel Unterstützung und Therapie. Seine Versorgung bestimmt den Alltag seiner Familie. Für Geschwisterkinder, wie Lisa, bleibt dann manchmal wenig Zeit. Zudem haben sie mit Sorgen, um die Zukunft ihrer Geschwister zu kämpfen und erleben immer wieder stigmatisierende Reaktionen anderer Menschen. In Deutschland leben ca. 1,24 Mio. Kinder, die Geschwisterkinder sind – also Brüder oder Schwestern mit einer schweren Erkrankung oder Behinderung haben. Wie Studien zeigen, weisen Geschwisterkinder ein leicht erhöhtes Risiko für die Entwicklung von psychischen Auffälligkeiten auf. Der GeschwisterCLUB von ISPA e.V. setzt sich für die Unterstützung von Geschwisterkindern ein und stärkt sie in der Bewältigung ihrer besonderen Lebenssituation präventiv. In den Angeboten des GeschwisterCLUBs erlernen die Kinder Fähigkeiten für den Umgang mit Stresssituationen und emotionalen Belastungen, werden in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt und tauschen sich oft erstmals mit anderen Kindern aus, die ebenfalls Geschwisterkinder sind. Die positive Wirkung der GeschwisterCLUB-Angebote ist wissenschaftlich nachgewiesen. Daher verbreitet ISPA e.V. den GeschwisterCLUB nun in ganz Deutschland. Ziel ist es, dass alle Geschwisterkinder Zugang zu den Unterstützungsangeboten haben.