Der BLUM-Preis
Foto: Katja Gerstenmaier
Nominierte 2021

Der BLUM-Preis

Organisation: Robert Blum Gymnasium Berlin
Name: Katja Gerstenmaier
Ort: Berlin
Webseite: https://www.robert-blum-schule.de/
Nominiert von: Demokratisch Handeln – Ein Wettbewerb für Jugend und Schule

Das Robert Blum Gymnasium initiierte ein in Deutschland bisher einmaliges Format von Engagement und Partizipation und drehte hierfür die üblichen Spielregeln um: Die Schülerschaft lobt einen Preis für ziviles Engagement von außerschulischen Initiativen oder Menschen aus – den BLUM-Preis. Von den Schülerinnen und Schülern werden gesellschaftlich aktive Gruppen von außerhalb der Schule ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich und sozial engagieren und die Schülerschaft damit nachhaltig beeindrucken. Es geht um gesellschaftliche Mitsprache, Teilhabe und die Würdigung von gesellschaftlichem Engagement. Das gesamte Projekt der BLUM-Preis wird von Schülerinnen und Schülern des Profils Gesellschaft – „Wir mischen uns ein!“ selbstbestimmt und selbstverantwortlich konzipiert, erarbeitet und geleitet. Durch die aktive Gestaltung des gesamten Prozesses von der inhaltlichen Schwerpunktsetzung über die Ausschreibung bis hin zur feierlichen Preisverleihung erfahren die Schülerinnen und Schüler in jungem Alter ein hohes Maß an inner- und außerschulischer Verantwortung: Anhand selbst entwickelter Kriterien nominiert eine Schülerschafts-Jury preiswürdige Bewerbungen, über die dann die gesamte Schülerschaft abstimmt. Das Preisgeld setzt sich zusammen aus Stiftungen des Fördervereins und aus von den Jugendlichen akquirierten Spenden. Unter dem Motto "Bürgerschaftlich! Leidenschaftlich! Ungewöhnlich! Mutig!" wurden bisher sechs Initiativen als BLUM-Preisträgerinnen bzw. -Preisträger von der Schülerschaft für ihren Einsatz für das Gemeinwohl ausgezeichnet.