match4healthcare
Foto: match4healthcare e.V.
Nominierte 2021

match4healthcare

Organisation: match4healthcare
Name: MUDr. Amandeep Grewal
Ort: Reutlingen
Webseite: www.match4healthcare.de
Nominiert von: Filippas Engel

Bilder aus Italien zum Beginn der Corona Pandemie in Deutschland im März 2020 zeigten rasch, dass Gesundheitsinstitutionen in Deutschland einen akuten Personalmangel erleiden könnten, sollte eine Vielzahl von Patientinnen und Patienten in Krankenhäuser eingewiesen werden. Politikerinnen und Politiker riefen Medizinstudierende und Menschen aus dem Gesundheitsbereich auf, Gesundheitseinrichtungen, wie beispielsweise Krankenhäuser, Arztpraxen o. ä., zu unterstützen. Leider gab es bis dahin keine weiteren Informationen, wie Medizinstudierende und andere Menschen aus dem Gesundheitswesen die Gesundheitseinrichtungen in ihrer Nähe tatkräftig unterstützen können und wo sie sich über die überlasteten Kapazitäten informieren können. Mit match4healthcare wurde eben dieses Problem gelöst. Mit Hilfe eines Matching-Algorithmus werden Gesundheitseinrichtungen mit Helfenden vernetzt, sodass eine gute und effiziente Versorgung der Patientinnen und Patienten sichergestellt werden kann. Bei den Helfenden handelt es sich um Menschen mit beruflicher und fachlicher Erfahrung im Gesundheitsbereich, wie z. B. Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften, Sanitäterinnen und Sanitätern und Medizinstudierenden. Das Ziel von match4healhcare war und ist es und wird es sein, in Zeiten der Krise das Gesundheitssystem mit effizienter Verteilung und Vernetzung von Fachpersonal maßgeblich unterstützen zu können. Denn nur wenn die Gesundheitseinrichtungen schnell und effizient mit Fachpersonal versorgt werden können, welche engagiert und motiviert sind in der Krise zu unterstützen, kann eine gute Patientenversorgung sichergestellt werden. Für Gründer Amandeep Grewal war es ursprünglich eine Lösung zu einem offensichtlich bestehenden Problem, welche nun, mit Hilfe vieler Gleichgesinnter, zu einer bundesweiten Initiative mit über 12.000 registrierten Helfenden herangewachsen ist. Dies zeigt sehr deutlich, wie hoch auch in Zeiten der Krise die Hilfsbereitschaft in der Gesellschaft und in den Gesundheitsberufen ist. Durch namhafte Unterstützende, wie beispielsweise die Bundesärztekammer oder das Bundesministerium für Gesundheit, wurde der gesamten Initiative und der Plattform Halt gewährt, über welche sie sehr dankbar ist.