Stop - Microplastic!
Foto: Antje Prillwitz
Nominierte 2021

Stop - Microplastic!

Name: Leonie und Zoë Prillwitz
Ort: Friedberg
Nominiert von: Augsburger Zukunftspreis

Die Bilder von Fischen, die an plastikgefüllten Mägen verhungert sind, sind allgemein bekannt. Das passiert im Kleinen auch mit Mikroplastik (MP). Die Schülerinnen reduzieren den Eintrag von Mikroplastik in die Umwelt, immer wieder motiviert durch den Gewinn einiger Preise. Vor vier Jahren begannen die Schwestern mit der Entwicklung von Mikroplastikfiltern für Waschbecken und -Maschine haben mit der Untersuchung von Augsburger Fließgewässern auf Mikroplastik weitere Eintragsquellen identifiziert. So z.B. den Ablufttrockner, für den sie ebenfalls einen Filter entwickelten. Das Gehäuse des Waschmaschinenfilters wurde optimiert. Die Filter für Waschmaschine und Ablufttrockner wurden außerdem mit elektronischen Alarmsystemen ausgestattet, das den Verbraucher per Nachricht auf sein Smart Device über die bevorstehende Reinigung informiert. Nun arbeiten sie an der serienreifen Umsetzung der Filter. Weiter wurden aus den Forschungsergebnissen Handlungsempfehlungen abgeleitet, die den Augsburger Bürgermeisterinnen übergeben und teilweise schon umgesetzt wurden. Sie betreiben Öffentlichkeitsarbeit, informieren über selbstverfasste Zeitungsartikel, Instagram-, Fernseh- und Radiobeiträge, Vorträge, Plastikfreistammtische, selbst organisierten Aktionen wie der Müllschmelze mit Fotowettbewerben, Messen wie der iENA oder der diesjährigen Woche der Umwelt.