Zeichen gegen Mobbing e. V.
Foto: Zeichen gegen Mobbing e. V.
Nominierte 2022

Zeichen gegen Mobbing e. V.

Organisation: Zeichen gegen Mobbing e. V.
Name: Marek Fink
Ort: Gronau
Nominiert von: Volunteer Awards

Jede:r sechste Schüler:in ist von Mobbing betroffen – Tendenz steigend. Was als Begriff zunächst abstrakt klingt, beschreibt für betroffene Kinder und Jugendliche zentrale Risikofaktoren für emotionale Herausforderungen, Verhaltensprobleme und weitere psychische Folgen. Durch die Corona-Pandemie hat sich die Situation weiter zugespitzt. Nicht nur wurde der Kontakt zu gleichaltrigen Mitschülerinnen und Mitschülern über Monate hinweg eingeschränkt. Auch wurden digitale Entwicklungen beschleunigt, die viele Kinder und Jugendliche unvorbereitet treffen. Marek Fink hilft Schulen und den dort eingebundenen Parteien seit 2015 im Umgang mit Mobbing und Cybermobbing. In Präventionsprojekten unterstützt er Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen und Eltern dabei, eigene Werte für das Miteinander der Zukunft zu formulieren. Mit seinen Impulsen können von Kindern und Jugendlichen Lösungsansätze für ein besseres Miteinander entwickelt und nachhaltig umgesetzt werden. Ein besonderes Augenmerk legt er auf jene Schülerinnen und Schüler, die bisher von Mobbingsituationen betroffen sind: Im Bedarfsfall bietet er wirkungsvolle Interventionen an, um bestehende Situationen zu lösen. Dabei steht er Betroffenen solange zur Seite, bis sich ihre Situation tatsächlich verbessert hat und sie wieder ohne Bauchschmerzen in die Schule gehen können.