Wie viele Lebensmittel wir in unserem Alltag verschwenden, das ist uns mal mehr und mal weniger bewusst. Der Verein foodsharing Dortmund e.V. und foodsharing Gelsenkirchen klären deshalb über wertschätzenden Konsum von Lebensmitteln auf, und zeigen, wie lange diese eigentlich noch genießbar sind - auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums.  

Die Devise ist klar: Foodsharing soll zur Reduktion der Verschwendung genießbarer Lebensmittel beitragen. Dazu wird unter anderem auf Messen sowie auf städtischen und kirchlichen Veranstaltungen über die richtige Lagerung von Lebensmitteln informiert. Unter Anderem wird auf die Bedeutung von Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum hingewiesen und über die Konsequenzen für Umwelt und Verbraucherinnen und Verbraucher aufgeklärt.  

Der wichtigste Aspekt des Konzeptes ist allerdings das Retten und Verteilen von Lebensmitteln, die vom Einzelhandel aussortiert werden uns sonst vernichtet würden. Hierfür organisieren die Freiwilligen sogenannte “Fairteiler” - das sind Lebensmittelverteilstationen, die für jede und jeden öffentlich zugänglich sind. Dabei wird unabhängig von Religion, sozialer Herkunft oder Geschlecht verteilt, auch an Bedürftige, etwa in Kooperation mit verschiedenen Einrichtungen für obdachlose Menschen in Dortmund.  

Die Lebensmittel aus den “Fairteilern” sind kostenlos und ohne Gegenleistung erhältlich. Foodsharerinnen und Foodsharer verteilen in ihrer jeweiligen Nachbarschaft weiter und stärken so den Zusammenhalt der Stadtgemeinschaft. 

Für sein gemeinschaftliches Engagement für wertschätzenden Konsum erhielt foodsharing Dortmund e.V. 2020 den Preis “Engagement anerkennen” der FreiwilligenAgentur Dortmund und konnte beim Publikumspreis 2021 mit 1074 Stimmen den 21. Platz belegen. Im nahegelegenen Gelsenkirchen wurde die dortige Foodsharing-Initiative durch den Bürgerpreis Gelsenkirchen ausgezeichnet und schaffte es mit 655 Stimmen auf den 30. Platz des Publikumspreises. 

 

Foodsharing bei Facebook

Zur Website des Vereins

Zur Website des Preises

Zurück zur Übersicht