Diese Jugendlichen halten die Ohren steif – seit drei Jahren trifft sich die Jugendgruppe des Altmärkischen Tierschutzvereins: Sie gestalten einen Schaukasten auf dem Tierheimgelände und engagieren sich auf Veranstaltungen wie dem Flohmarkt oder dem Tierheimfest. Die Arbeit der Jugendgruppe zeigt Kindern und Jugendlichen den liebevollen Umgang mit Tieren: An praktischen Beispielen lernen sie, wie sie mit Hunden, Katzen und Kleintieren umgehen können. Und das ganz ohne Gewalt, dafür aber mit einer großen Portion Verantwortungsbewusstsein. 

Sie beschäftigen sich mit den Möglichkeiten im Tierschutz und dem bewussten Umgang mit aktuellen Tierschutzthemen. Mit viel Engagement und Liebe beteiligen sie sich an den Aktivitäten des Vereins im Tierheim Stendal-Borstel und tragen bewusst den Tierschutzgedanken in ihre Familien, den Freundeskreis und ihre Schulklassen. So laden sie etwa ihre Schulkameraden auf den Tierheimflohmarkt ein, wo sie dann selbst gebackene Hundekekse verkaufen. Der Ertrag geht natürlich an die Vierbeiner – und nebenbei wird der besten Freundin erklärt, warum das so wichtig ist. 

Durch ihre Spendensammelaktionen, selbst gestaltete Infoplakate und knallblaue Gruppenshirts sind die Jugendlichen mittlerweile eindeutig als eingespieltes Team zu erkennen. Zusammen lässt sich sogar die eine oder andere “Theoriestunde” aushalten: die Räumlichkeit sieht nach Schule aus und die Gesichter sagen: oh nein, bitte kein Schulunterricht. Aber durch angeregte Diskussionen ist es am Ende doch nie trocken oder langweilig. Und zum Ausgleich geht es nach einer Stunde Theorie gleich praktisch weiter mit Besuchen bei den Tierheimbewohnern.  

Der direkte Umgang der Kinder und Jugendlichen mit Tieren aus dem Tierheim festigt die Bindung zu den eigenen Tieren sowie den Schützlingen aus dem Heim und ermutigt junge Menschen, aktiv Hilfe und Unterstützung zu leisten, wenn sie Tiere in Not sehen. Und mitmachen dürfen alle, die wollen. 

Dafür wurde die Gruppe mit dem freistil - JugendEngagementPreis Sachsen-Anhalt ausgezeichnet und war für den Deutschen Engagementpreis 2021 nominiert. Glückwunsch! 

 

Bei Facebook

Zur Website des Vereins

Zur Website des Preises

Zurück zur Übersicht