Jugenddemokratiepreis 2017: »Besser früh als nie! Starte jetzt Dein Projekt zur Bundestagswahl 2017. #ErsteWahl #firstChoice«

Der Jugenddemokratiepreis wird von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgeschrieben. Mit dem Jugenddemokratiepreis wird ein Projekt ausgezeichnet, das sich in herausragenden Weise für Demokratie oder die Demokratisierung in Europa einsetzt.

Der Preis/Wettbewerb
Veranstalter Bundeszentrale für politische Bildung
Schlagworte Demokratie, Europa, Jugend, Bildung
Reichweite europaweit
Teilnehmende

Bewerben können sich Jugendliche mit ihren Projekten, die sich im Sinne des Wettbewerbsthemas engagieren. Das diesjährige Thema lautet: »Besser früh als nie! Starte jetzt Dein Projekt zur Bundestagswahl 2017. #ErsteWahl #firstChoice«. Mit dem Preis sollen Projekte, Initiativen und Aktionen ausgezeichnet werden, die sich in herausragender Weise für die Stärkung demokratischer Grundwerte einsetzen und zur Teilnahme an der Bundestagswahl 2017 anregen.

Bewerbungskriterien

Der Jugenddemokratiepreis soll an ein Projekt vergeben werden, das sich in einer herausragenden Weise für Demokratie oder die Demokratisierung in Europa einsetzt. Gefördert werden Projekteideen, die sich mit der Bundestagswahl 2017 beschäftigen. Die vollständigen Bewerbungskriterien sowie weitere Informationen zum Hintergrund des Wettbewerbs stehen auf der Veranstalter-Website zum Abruf bereit.

Bewerbungsfrist

24. September 2017

Preis

Die Projekte und Aktionen können bis zu 500 Euro Förderung erhalten.

Link http://www.bpb.de/veranstaltungen/format/wettbewerb/202952/jugenddemokratiepreis-2017
Kontakt Bundeszentrale für politische Bildung
Frau Svetlana Alenitskaya
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: (02 28) 9 95 15-50 9
Fax: (02 28) 9 95 15-29 3
svetlana.alenitskaya.spam@bpb.bund.de
Zurück zur Liste