startsocial – Hilfe für Helfer

startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ vergibt startsocial jährlich 100 viermonatige Beratungsstipendien und sieben Geldpreise an herausragende soziale Initiativen. In jeder Wettbewerbsrunde bringen über 500 Fach- und Führungskräfte als ehrenamtliche Coaches und Juroren ihr Know-how ein. Der Wettbewerb wird seit 2001 veranstaltet und ist damit Pionier in der Beratung ehrenamtlich getragener sozialer Initiativen in Deutschland. Hauptförderer sind die Unternehmen Allianz Deutschland AG, Deutsche Bank AG, Atos, ProSiebenSat.1 Media SE und McKinsey & Company.

Der Preis/Wettbewerb
Veranstalter startsocial e.V.
Schlagworte Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie, Ehrenamt, Soziales, Wirtschaft
Reichweite bundesweit
Teilnehmende

Teilnehmen können alle, die sich mit ihrem Projekt für die Lösung eines sozialen Problems einsetzen und dabei Ehrenamtliche einbinden: Einzelpersonen und Teams, Organisationen, Institutionen und Verbände. Auch Projekte, die bereits in den Vorjahren teilgenommen haben, dürfen sich mit einem neuen Beratungsschwerpunkt bewerben. Die Bewerbungsphase findet jährlich im Frühjahr statt (in der Regel Mai-Juni). Die aktuellen Wettbewerbstermine finden Sie auf der startsocial-Website.

Bewerbungskriterien

startsocial fördert Organisationen, Projekte und Ideenträger, die an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeiten, dabei den Menschen in den Mittelpunkt stellen, überwiegend ehrenamtlich getragen sind und primär aus Deutschland gesteuert werden. Es kann sich dabei um eine neue Idee oder eine bereits laufende Initiative handeln. Die Teilnahme ist unabhängig vom Realisierungsgrad der Idee oder der Initiative.

Grundlage für die Teilnahme am Wettbewerb ist die Erstellung eines ausführlichen Projektkonzepts. Das Projektkonzept stellt das Projekt vor und umfasst die aktuellen Eckdaten. Die eingereichten Projektkonzepte werden von unabhängigen Juroren aus der Wirtschaft, dem öffentlichen Sektor und dem Non-Profit-Bereich begutachtet. Übergeordnete startsocial-Kriterien sind: Wirksamkeit, Nachhaltigkeit, Effizienz und Übertragbarkeit. Die Bewerbungen können ausschließlich online unter www.startsocial.de eingereicht werden. Dort finden Sie auch alle weiteren Informationen rund um den startsocial-Wettbewerb.

Bewerbungsfrist

Die aktuelle Wettbewerbsrunde ist beendet.

Preisverleihung

Die 25 überzeugendsten Initiativen eines startsocial-Stipendiatenjahrgangs werden nach dem Ende der Beratungsphase im Rahmen einer Preisverleihung in Berlin geehrt. Die nächste Preisverleihung findet im Frühsommer 2018 statt.

Preis

startsocial vergibt jährlich 100 Beratungsstipendien an soziale Initiativen. Die Bewerbung lohnt sich dabei nicht nur für die Gewinner: Jeder Einsender erhält ein konstruktives Feedback zu seiner Initiative mit Anregungen zur Weiterentwicklung.

Im Zentrum der Beratungsstipendien steht der Wissenstransfer: Individuell ausgewählte Fach- und Führungskräfte begleiten die sozialen Initiativen vier Monate lang als Coaches bei der Verwirklichung oder Weiterentwicklung ihrer Projekte. Zusätzlich unterstützt startsocial die geförderten Initiativen mit Netzwerkveranstaltungen, Weiterbildungsmöglichkeiten und Pro-bono-Angeboten, auch über das Stipendium hinaus.

Nach dem Ende der Beratungsphase werden die 25 überzeugendsten Stipendiatenprojekte zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen. Sieben von ihnen erwarten dort Geldpreise im Gesamtwert von 35.000 EUR. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist seit 2005 Schirmherrin von startsocial und stiftet in jedem Wettbewerb einen Sonderpreis.

Link http://www.startsocial.de/
Kontakt startsocial e. V.
Am Sandtorkai 77
20457 Hamburg
Tel.: (0 40) 36 12 16 62
info(at)startsocial.de
Zurück zur Liste