Aktuelle Meldungen

Aktuelles aus dem Engagementbereich

Deutscher Lesepreis

Jährlich wird der Deutsche Lesepreis von der Stiftung Lesen und der Commerzbank-Stiftung an Einzelpersonen, Einrichtungen, Kindertagesstätten und Schulen vergeben, die sich aktiv für die Stärkung und Erhaltung der Lesekultur einsetzen. Interessierte können sich bis zum 30. Juni selbst bewerben oder vorgeschlagen werden. Projekte, die die Freude und Kompetenz fürs Lesen stärken, werden in sechs Kategorien ausgezeichnet. Dotiert sind die Preise mit bis zu 2.500 Euro. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Helfende Hand

Der Förderpreis Helfende Hand würdigt Nachwuchsarbeit und innovative Ideen, die das Engagement im Bevölkerungsschutz stärken. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat vergibt den Preis einmal jährlich an Mitglieder von Organisationen, die sich ehrenamtlich im Bevölkerungsschutz engagieren. Dazu gehören der Arbeiter-Samariter-Bund, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter-Unfall-Hilfe, der Malteser Hilfsdienst sowie das Technische Hilfswerk, die Freiwilligen Feuerwehren und die Regieeinheiten der kreisfreien Städte und Landkreise. Auch engagierte Arbeitgeber, Einrichtungen oder Personen, die keine Mitglieder von Organisationen sind, kommen als Preisträgerinnen und Preisträger in Frage. Die Prämierten in drei Kategorien können sich auf Preisgelder von insgesamt 56.000 Euro freuen. Bewerbungen sind bis zum 30. Juni möglich. Mehr Informationen hier.

startsocial

Der Wettbewerb startsocial geht unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ in die nächste Runde. Soziale Initiativen, die soziale Probleme oder Herausforderungen mit Hilfe von Freiwilligen anpacken, können sich wieder auf eines von 100 Stipendien bewerben. Sowohl bereits bestehende soziale Organisationen und Projekte als auch neue Konzepte und Ideen können am Wettbewerb teilnehmen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich auf ein detailliertes Feedback zu ihren sozialen Initiativen und die Chance auf Preisgelder im Wert von insgesamt 35.000 Euro freuen. Der Gewinn des startsocial-Stipendiums bedeutet für die 100 Gewinnerinnen und Gewinner eine kostenlose viermonatige Beratung mit zwei erfahrenen Fach- und Führungskräften sowie Veranstaltungen, Workshops und Netzwerkaufbau. Bis zum 7. Juli werden Bewerbungen angenommen. Mehr dazu hier.

Dresdner Integrationspreis

Einmal im Jahr vergibt der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden Dirk Hilbert den Dresdner Integrationspreis. Bewerben können sich Initiativen, Vereine, Verbände und Unternehmen, die einen nachhaltigen Beitrag für ein vielfältiges, weltoffenes und solidarisches Miteinander in der Dresdner Stadtgesellschaft leisten. Dabei geht es um herausragende Leistungen und ganz alltägliche Dinge gleichermaßen. Auch Vorschläge durch Dritte sind möglich. Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten ein besonderes Erinnerungsstück und ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Bis zum 15. Juni können Bewerbungen und Vorschläge eingereicht werden. Mehr dazu hier.

Berliner Freiwilligenbörse

Für alle Interessierten an bürgerschaftlichem Engagement in Berlin findet am 11. Mai die Berliner Freiwilligenbörse statt. An über 100 Ständen stellen sich im Roten Rathaus gemeinnützige Organisationen aus verschiedenen Engagementfeldern vor. Zudem gibt es Informationen zu Initiativen und Institutionen in Berlin und der Bundesrepublik. Auch der Deutsche Engagementpreis wird vor Ort sein. Leitthema der Freiwilligenbörse ist wie in den letzten Jahren Lernen im Engagement. Mehr zur Veranstaltung erfahren Sie hier.

Kongress der Sozialwirtschaft

Der 11. Kongress der Sozialwirtschaft findet in diesem Jahr unter dem Motto #FÜHRUNG GESTALTET statt. Er richtet sich an Führungskräfte der Spitzenebene von Sozialunternehmen aus dem gemeinnützigen, gewerblichen und öffentlichen Bereich sowie deren Verbänden. In Plenumsvorträgen und Foren präsentiert der Kongress eine Mischung aus aktuellen Analysen, erprobten Strategien und innovativen Projekten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind aufgefordert, ihre Erfahrungen und ihr Knowhow in die Diskussion einzubringen. Zudem erhalten sie praxisrelevante Informationen und Impulse für die Gestaltung ihrer Unternehmensstrategien. Der Kongress findet vom 16. bis 17. Mai im MARITIM Hotel Magdeburg statt. Veranstalter sind die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e. V., die Bank für Sozialwirtschaft AG sowie die NOMOS Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG. Anmeldungen sind hier möglich.

Tag der Nachbarn

Am 24. Mai ist es wieder soweit: Der Tag der Nachbarn wird gefeiert. Die nebenan.de Stiftung ruft dazu auf, ein kleines oder großes Fest mit den Nachbarinnen und Nachbarn zu feiern und gemeinsam ein Zeichen für ein besseres Miteinander zu setzen. Jetzt hier Fest anmelden.

Potsdamer Ehrenamtspreis

Unter dem Motto „Für eine liebenswerte Stadt für ALLE“ wird in diesem Jahr der Potsdamer Ehrenamtspreis ausgelobt. Die Auszeichnung richtet sich an sozial, sportlich, kulturell oder nachbarschaftlich engagierte Personen, Projekte, Initiativen, Unternehmen, Vereine, Träger oder Gruppen. Der Preis wird von der Landeshauptstadt Potsdam, der ProPotsdam GmbH und dem Verein Soziale Stadt Potsdam in sechs Kategorien verliehen. Es warten jeweils bis zu zwei Anerkennungen und ein Preis auf die Gewinnerinnen und Gewinner. Bis zum neunten Mai können Bewerbungen und Vorschläge eingereicht werden. Mehr dazu hier.

Hidden Movers Award

Um das Engagement von gemeinnützigen Bildungsinitiativen sichtbar zu machen, lobt die Deloitte-Stiftung jährlich den Hidden Movers Award aus. Bewerben können sich wenig bekannte und gemeinnützige Initiativen, die sich nachhaltig für die Förderung von Bildung einsetzen. Die Auszeichnung ist mit 75.000 Euro dotiert, davon werden 25.000 Euro für den Sonderpreis „Sprachförderung“ der Kutscheit Stiftung vergeben. Neben dem Preisgeld erhalten die Gewinnerinnen und Gewinner ein Coaching durch die Social Entrepreneurship Akademie und eine individuelle Pro-bono-Beratung (z.B. Organisations-, Entwicklungs- und Finanzberatung) durch Deloitte-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Bis zum 5. Mai werden Bewerbungen angenommen. Mehr dazu hier.

Rostocker ENGAGEMENTPREIS

Um das freiwillige Engagement der Rostocker Bürgerinnen und Bürger zu würdigen, lobt der Fachkreis Ehrenamt Rostock einmal im Jahr den Rostocker ENGAGEMENTPREIS aus. Bis zum 30. April sind vorbildlich engagierte Rostockerinnen und Rostocker dazu aufgerufen, sich um die Auszeichnung zu bewerben. Nach dem Einsendeschluss am 30. April wählt die Jury fünf Projekte aus, die ab dem ersten Juni für das Online-Voting der Öffentlichkeit präsentiert werden.Die Rostockerinnen und Rostocker entscheiden mit ihrer Stimme über die Platzvergabe und damit auch über die Preisgelder. Mehr dazu hier.

Jugendtierschutzpreis

Der Jugendtierschutzpreis wird einmal im Jahr vom Deutschen Tierschutzbund e. V. vergeben und richtet sich an junge Tierschützerinnen und Tierschützer. Bewerbungen sind alleine, mit Freunden oder in Gruppen möglich und das Projekt sollte zwischen Mai 2017 und April 2019 begonnen worden sein. Jugendliche, die nicht älter als 20 Jahre sind, können sich bis zum 31. Mai bewerben. Der Preis ist mit insgesamt 2.500 Euro dotiert. Mehr können Sie hier erfahren.

Umweltpreis Sachsen-Anhalt

Mit dem Umweltpreis Sachsen-Anhalt ehrt die Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt das vielfältige Engagement für Umweltschutz im Bundesland. Ganz im Sinne des diesjährigen Themenschwerpunkts „Natur entdecken auf vielen Wegen“ werden Angebote gesucht, in denen Naturerleben und Wissensvermittlung zusammenfinden – beispielsweise Wanderwege, Lehrpfade, informative Führungen und Exkursionen sowie Ausstellungen, Schaugärten oder Einladungen an interessante Orte. Bewerben können sich Personen oder Initiativen, die einen Bezug zu Sachsen-Anhalt haben und deren Engagement in Sachsen-Anhalt realisiert werden beziehungsweise dort bereits umgesetzt worden sind. Neben Urkunden und Sachpreisen steht für die Geldpreise eine Gesamtsumme von 9.000 Euro zur Verfügung. Bis zum 8. Mai werden Bewerbungen und Vorschläge angenommen. Mehr dazu hier.

Jugend-Engagementpreis von Friedrichshain-Kreuzberg

Seit 2015 wird der Jugend-Engagementpreis von Friedrichshain-Kreuzberg durch die Bezirksverordnetenversammlung und das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg verliehen. Die Auszeichnung richtet sich an Jugendliche und/oder junge Erwachsene sowie Jugendgruppen, die sich in vorbildlicher Weise im Bezirk für ihre Mitmenschen einsetzen und das friedliche Miteinander und Zusammenleben in Friedrichshain-Kreuzberg bereichern und verbessern. Vorgeschlagen werden können junge Menschen zwischen zehn und 27 Jahren bis zum 30. April. Mehr erfahren Sie hier.

Weimarer-Dreieck-Preis

Der Verein Weimarer Dreieck e. V. vergibt bereits zum achten Mal den „Weimarer-Dreieck-Preis“ für zivilgesellschaftliches Engagement in Kooperation mit dem Oberbürgermeister der Stadt Weimar. Er soll Kontakte zwischen Jugendlichen aus Frankreich, Polen und Deutschland fördern und somit gegenseitiges Vertrauen, interkulturelles Lernen, Toleranz und Offenheit ermöglichen. Einzelpersonen, Vereine und Institutionen sind eingeladen, sich bis zum 30. April mit innovativen, trilateralen Projekten an der jährlichen Ausschreibung zu beteiligen. Mehr können Sie hier erfahren.

vdek-Zukunftspreis

Die zehnte Ausschreibung zum vdek-Zukunftspreis richtet sich an Projekte für mehr Patientensicherheit. Bewerben können sich Ideen und Best-Practice-Beispiele, welche die Sicherheitskultur im Behandlungs- und Pflegealltag fördern und die Patientinnen und Patienten und Mitarbeitenden als aktive Partnerinnen und Partner in die Weiterentwicklung von Patientensicherheit einbinden. Noch bis zum 10. April werden Bewerbungen für den mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Preis angenommen. Mehr erfahren Sie hier.