Ausgezeichnet

Unterm Strich – engagiert gegen Menschenhandel und Prostitution

Das Junge Ensemble Stuttgart (JES) ist im Herzen Stuttgarts angesiedelt. Wenige Hundert Meter entfernt von dem Kinder- und Jugendtheater liegt das Leonhardsviertel, Stuttgarts Rotlichtmilieu. Auch Jugendliche und junge Erwachsene gehen hier täglich anschaffen. Der Kontrast zwischen Jugendtheater und Prostitution könnte nicht größer sein. Die einen gehen in die Schule und spielen in ihrer Freizeit Theater. Die anderen warten ein paar Meter weiter auf ihren nächsten Freier. Es sind zwei Parallelwelten, die fast ohne Berührungspunkte nebeneinander existieren.

Gemeinsam mit dem Citizen.KANE.Kollektiv und Jugendlichen zwischen 16 und 22 Jahren hat das JES zwei Theaterstücke entwickelt, die das Thema aufgreifen. "UNTERM STRICH" und "GIRLS BOYS LOVE CASH" schaffen ein öffentliches Bewusstsein für Prostitution und Menschenhandel in Stuttgart. Bei beiden Theaterstücken handelt es sich um theatrale Recherche-Projekte, die mit intensiven Nachforschungen in Stuttgart und Rumänien einhergingen. Zusammen mit dem Jugendlichen zwischen 16 und 22 Jahren haben sich die Schauspielerinnen und Schauspieler dem Thema behutsam genähert. So wird das Wissen aus der Recherche auf einer auf künstlerischen und persönlich-emotionalen Ebene dem Publikum nah gebracht. "Wir wollen Unsichtbares sichtbar machen", betont die Schauspielerin aus GIRLS BOYS LOVE CASH, Andrea Leonetti. Denn das Geschäft der Prostitution läuft hinter verschlossenen Türen ab und betrifft vor allem Sexarbeiterinnen aus Osteuropa, die von Armut getrieben nach Deutschland kommen und für Geld ihren Körper verkaufen.

Mit den Theaterstücken wollen die Initiatoren die öffentliche Diskussion über die Verhältnisse dieser Frauen anstoßen. Der Austausch und die Vernetzung mit anderen Initiativen und Künstlern spielt dabei eine wichtige Rolle. So wurden bei einer diskursiv-theatralen Veranstaltung Spenden für Hilfsorganisationen in Bukarest gesammelt. Schulklassen werden mit einbezogen, die das Thema Prostitution thematisch vor- und nachbereiten.

Für dieses Engagement schickt der Stuttgarter Bürgerpreis von der Bürgerstiftung Stuttgart die Theaterkooperation ins Rennen um den Deutschen Engagementpreis

Zur Webseite des JES

Zur Webseite des Citizen.KANE.Kollektivs

Zurück zur Übersicht