Gastbeitrag

Peter Kloeppel

Man kann nicht oft genug Danke sagen.

Mit dem RTL Com.mit Award zeichnen wir 2017 junge Bürgerinnen und Bürger aus, die sich für die Stärkung der Demokratie einsetzen. Gemeinsam mit über 650 anderen Ausrichtern von Preisen für freiwilliges Engagement verbessern wir die Sichtbarkeit von Projekten engagierter Menschen. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Festigung der Anerkennungskultur in Deutschland. Auch wenn es bisweilen anders in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, sind viele junge Leute bereit, sich mit eigenen Initiativen in unsere Gesellschaft einzubringen. Ihnen möchten wir eine mediale Plattform bieten und die Wahrnehmung auch in der jungen Zielgruppen erhöhen.

Mit der Nominierung für den Deutschen Engagementpreis schaffen wir öffentliche Aufmerksamkeit für den freiwilligen Einsatz, der weit über den individuellen Wert einer Danksagung hinausgeht. Gleichzeitig wirken die Auszeichnung mit einem Engagementpreis und die Nominierung für den bundesweiten Preis der Preise als Motivation für die Fortführung des freiwilligen Einsatzes. Dem Engagement eine Bühne zu geben und es zu würdigen, das verbindet den RTL Com.mit Award mit dem Deutschen Engagementpreis. Der Preisgewinn als Kommunikationsanlass für die eigene Sache ist dabei nicht zu unterschätzen. Durch die Multiplikatorenrolle der Preisträgerinnen und Preisträger wird Engagement gleichzeitig als bereichernder Faktor für die Gesellschaft wahrgenommen.

Das jährlich wechselnde Thema des RTL Com.mit Awards erlaubt es uns, den Blick auf einzelne Engagementfelder zu richten. Jugendengagement und in 2017 der Schwerpunkt Demokratiestärkung sind nicht nur angesichts der aktuellen politischen Situation wichtige Themen. Generell ist es erstrebenswert, dass junge Menschen den Wert der Demokratie verstehen und sich aktiv für eine Stärkung einsetzen. Wenn auf diese Weise einem großen Publikum verdeutlicht werden kann, was junge Menschen zwischen 15 und 29 Jahren mit Ideen und unvoreingenommenem Blick in diesem wichtigen Engagementfeld erreichen, dann ist dies eine Ehrung und gleichzeitig ein Appell an andere, es ihnen gleichzutun. Dabei geht es um die Initiative und um einen verstärkten Dialog zwischen Bürgern und Politikern - einen konstruktiven Austausch, der die Hemmschwelle zur "klassischen Politik" senken und einer einsetzenden Wahlmüdigkeit entgegenwirken kann. Sehr froh sind wir deshalb, dass der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff unserem Preis als Schirmherr zur Seite steht. Komplettiert wird das Bild durch unsere prominent besetzte Jury.

Die Entscheidung junger Menschen, selbst die Ärmel hochzukrempeln und aktiv zu sein, ist jede Unterstützung wert. Um diese Beispiele vorbildhaften Handelns deutschlandweit sichtbar zu machen, ehren wir als Preisausrichter des RTL Com.mit Awards diese Menschen, Gruppen oder Vereine und nutzen unsere Medien, um einen Beitrag für die Anerkennungskultur zu leisten. Durch das Netzwerk des Deutschen Engagementpreises sind wir mit anderen Preisausrichtern in Deutschland verbunden und setzen uns aktiv für Vernetzung und Austausch ein. Zusammen stehen wir für eine würdigende Anerkennungskultur des freiwilligen Engagements ein - und dies nun schon zum 10. Mal.

Peter Kloeppel ist Initiator und Juror des RTL Com.mit Awards sowie Chefmoderator bei RTL.

Zur Website

Zu den Interviews und Gastbeiträgen