Vernetzungstreffen für Preisausrichter

Anerkennung für Engagement!

In Deutschland gibt es über 650 verschiedene Preise für die 31 Millionen bürgerschaftlich engagierten Menschen. Das Vernetzungstreffen für Preisausrichter ermöglicht den fachlichen Austausches der Preisausrichter untereinander und trägt dazu bei, Synergien zu nutzen und gute Beispiele zu verbreiten.

Donnerstag, 5. Oktober 2017 von 11:15 bis 16:45 Uhr
beim Deutschen Olympischen Sportbund
in der Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt am Main

Programm

11:15 Uhr Begrüßung

  • Dr. Karin Fehres, Direktorin für Sportentwicklung und Vorstandsmitglied, Deutscher Olympischer Sportbund
    im Gespräch mit Miriam Janke, Moderatorin

 

11:25 Uhr Kennenlernen: Moderierte Vernetzung der Teilnehmenden

12:10 Uhr Engagementpreise im Spiegel

Es diskutieren die vielfach gewürdigten Preisträgerinnen und Preisträger

  • Dagmar Hirche, Wege aus der Einsamkeit e. V.

  • Julia Sandmann, Kickfair e.V.

  • Katja Urbatsch, ArbeiterKind.de e.V.

12:50 Uhr Impuls: Gedanken zur Nachhaltigkeit von Preisen

  • Birger Hartnuß, Leiter der Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung, Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

 

13:15 Uhr Mittagspause

 

14:15 Uhr Impuls: Engagement auszeichnen - und vermarkten?

  • Thomas Kleinebrink, PR-Manager und Projektleiter des Deutschen Lesepreises, Stiftung Lesen

 

14:35 Uhr Kollegiale Beratung
Die Teilnehmenden beraten sich anhand konkreter Fallbespiele in Kleingruppen über praktische Fragen rund um Wettbewerbe und Preise für bürgerschaftliches Engagement.

Als Fallgeber stehen bereits fest:

  • Monika Nitsche, Luise Kiesselbach Preis, mit der Frage "Klick gewinnt. Sammeln von Online-Votings bei Wettbewerben als entscheidendes Kriterium. Wie kann gezieltes Coaching für "ältere Organisationen" aussehen? Was braucht es dafür?"

  • Jakob Kunzlmann, Mein gutes Beispiel - Wettbewerb für gesell. Unternehmensmanagement, mit der Frage: "Regionalisierung von Wettbewerben - Verwässerung oder Stärkung der Marke?"

  • Markus Pins, Engagementpreis FES-Ehemalige, mit der Frage "Exponentielles Wachstum oder Selbstausbeutung? Über Erfolgsrezepte und Burnoutgefahren in sozialen Projekten?"

  • Dr. Stefanie Richters, weitergeben - der Engagementpreis der Studienstiftung, mit der Frage: "Wie gelingt die Vernetzung der PreisträgerInnen untereinander am besten und mit den PreisträgerInnen der vorhergehenden Jahre?“

  • Michael Vollmann, Deutscher Nachbarschaftspreis, mit der Frage "Zu viele gute Projekte: Sind Crowdfunding, Spendenverdopplungsaktionn und co gute Möglichkeiten mehr Crowdfunding zu produzieren?"

Eine Kaffeepause wird in diesen Programmpunkt integriert.

 

16:15 Uhr Impuls: Rechtliche Grundlagen von Wettbewerben und Preisen

  • Stephanie Berger, Rechtsanwältin, Deutsches Stiftungszentrum

 

16:35 Uhr Gemeinsamer Abschluss

 

16:45 Uhr Ende der Veranstaltung



Die Veranstaltung wird moderiert von Miriam Janke, Veranstaltungsdesignerin & Moderatorin

Programm als PDF

Preisausrichter

Zur Anmeldung

mehr

Informationen

Anreise

Hier finden Sie die Anfahrtsbeschreibung zum Deutschen Olypmischen Sportbund in Frankfurt.

Zur Beschreibung

Kontakt

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie Fragen und Anregungen zur Vernetzung der Preisausrichter haben, steht Ihnen Linda Lücke vom Team des Deutschen Engagementpreises gerne zur Verfügung!

Linda Lücke
Referentin
Deutscher Engagementpreis
Telefon (030) 89 79 47-64 | Fax -51
linda.luecke@stiftungen.org