Preisausrichter

Nominierung für den Deutschen Engagementpreis

Wettbewerbsjahr 2021

Alle Ausrichter von Engagementpreisen können jetzt ihre Preisträgerinnen und Preisträger, die sie zwischen dem 1. Juni 2020 und 31. Mai 2021 ausgezeichnet haben, für den Deutschen Engagementpreis 2021 nominieren.

  • Wegen der Corona-Pandemie geben wir allen Preisausrichtern, die im letzten Jahr ihre Nominierungen für den Deutschen Engagementpreis 2020 nicht vornehmen konnten, die Möglichkeit, ihre Preisträgerinnen und Preisträger dieses Jahr nachzunominieren. Eine Doppelnominierung ist allerdings nicht zulässig: Sie können nur Preisträgerinnen und Preisträger nominieren, die Sie bisher nicht für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen haben.

Login
Loggen Sie sich hier ein, wenn Sie Ihre Preisträgerinnen und Preisträger ins Rennen schicken möchten! Die Login-Daten erhalten Sie von uns per Post. Sollten Sie keinen Brief erhalten haben bzw. Interesse am Deutschen Engagementpreis haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Hinweis zu den Passwörtern
Bitte beachten Sie, dass es sich bei einem "l" um ein großgeschriebenes "i" oder ein kleingeschriebens "L" handeln kann. Ein "0" kann wiederum die Ziffer "null" oder der großgeschriebene Vokal "o" sein

Teilnahme

Informationen zur Nominierung

Hier finden Sie die allgemeinen Teilnahmebedingungen für den diesjährigen Wettbewerb sowie die wichtigsten Informationen zur Nominierung.

Teilnahmebedingungen

Informationen zur Nominierung

 

 

Öffentlichkeitsarbeit

Berichten Sie über Ihre Nominierung!

Hier finden Sie Tipps und Anregungen zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Websticker, Banner und eine Muster-Pressemitteilung zum Download.

mehr

 

Preisausrichter

Datenschutz

Bitte holen Sie sich vorab das Einverständnis Ihrer Preisträgerinnen und Preisträger ein, dass sie deren Adressdaten zum Zweck der Nominierung an uns weiterreichen dürfen. Formulierungshilfen finden Sie hier.

Formulierungshilfen