Bayerischer Präventionspreis

Der Preis ist eine gute Gelegenheit, haupt- und ehrenamtlich an Präventionsprojekten beteiligte Bürger die Möglichkeit zum Dialog in der Öffentlichkeit zu geben und soziale Anerkennung zu verleihen.

VeranstalterBayerisches Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung.
Engagementfelder Bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt, Gesundheit, Soziales
ReichweiteBayern
An wen richtet sich der Preis?

Zur Teilnahme eingeladen sind Städte und Kommunen, Gesundheitsämter, Schulen und Kindergärten, Initiativen, Vereine, Firmen, Verbände und auch Einzelpersonen aus Bayern.

Bewerbungskriterien

Eingereicht werden können Projekte, die sich mit Gesundheitsförderung und Prävention in vier Kategorien befassen: Prävention in Familie, Kindertagesstätte und Schule, Prävention in Ausbildungsstätte und Betrieb, Prävention im Alter, Förderung gesundheitlicher Chancengleichheit. Die Projekte müssen in Bayern entwickelt und realisiert worden sein, die Planungsphase abgeschlossen und das Projekt seit mindestens 6 Monaten laufen. Ist das Projekt beendet, darf das Ende nicht länger als 18 Monate zurückliegen. Ausschließlich gewinnorientierte Projekte können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist01.01.1971
Preisverleihung

2021

Preis

Der Bayerische Präventionspreis ist dotiert mit 10.000 €, die unter den Preisträgern der vier ausgelobten Kategorien zu gleichen Teilen verteilt werden.

Vergaberhythmus
Linkhttp://www.zpg-bayern.de/id-14-bayerischer-praeventionspreis.html
Kontakt Bayerisches Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung im Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Pfarrstr. 3
80538 München
Zurück zur Liste