DAAD-Preis

Der mit 1.000 € pro Hochschule dotierte DAAD-Preis, der seit mehr als zehn Jahren vergeben wird, soll dazu beitragen, den großen Zahlen internationaler Studierender an deutschen Hochschulen Gesichter zu geben und sie mit Geschichten zu verbinden. Damit wird deutlich, dass jeder einzelne internationale Studierende ein Stück von Deutschland in seine Heimat mitnimmt und etwas von sich in Deutschland lässt – eine Bereicherung für beide Seiten.

 

Mit dem DAAD-Preis, der von jeder teilnehmenden deutschen Hochschule an internationale Studierende vergeben werden kann, sollen herausragende internationale Studierende und Doktoranden für ihre besonderen akademischen Leistungen und für ihr bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement ausgezeichnet werden.

 

Die Studierenden, die über ihre jeweilige Gasthochschule einen solchen Preis erhalten haben, stehen für ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen aus der ganzen Welt. Sie sind künftige Partner für Deutschland in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

VeranstalterDAAD-Deutscher Akademischer Austauschdienst
Engagementfelder Bildung, Eine Welt, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Ehrenamt, Wissenschaft
Reichweitebundesweit
An wen richtet sich der Preis?

internationale Studierende und Doktoranden, die sich zu Studienzwecken in Deutschland befinden

Bewerbungskriterien

Antragsberechtigt sind staatliche und staatlich anerkannte deutsche Hochschulen über das jeweilige Akademische Auslandsamt bzw. eine entsprechende Stelle mit i.d.R. 10 eingeschriebenen Bildungsausländern.

Bewerbungsfrist29.09.2021
Preisverleihung

2022

Preis

1.000 € pro Hochschule

Vergaberhythmusjährlich
Linkhttps://www.daad.de/de/der-daad/was-wir-tun/preise-auszeichnungen/daad-preis/
Kontakt DAAD-Deutscher Akademischer Austauschdienst Referat Mobilitäts- und Betreuungsprogramme /P42
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Zurück zur Liste