Engagementpreis NRW

Die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen lobt in Kooperation mit der NRW-Stiftung jährlich den Engagementpreis NRW aus. Der Wettbewerb steht unter dem Motto: „Engagierte Nachbarschaft“ Projekte, die einen besonderen Beitrag in und für Nachbarschaften leisten.

VeranstalterLandesregierung Nordrhein-Westfalen und Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege (NRW-Stiftung)
Engagementfelder Bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt, Wohnumfeld, Wohnen, Bildung, Kultur, Jugend, Kinder, Leben im Alter, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten
ReichweiteNRW
An wen richtet sich der Preis?

Der Engagementpreis NRW richtet sich an Initiativen, Vereine und Verbände, Stiftungen,

Gesellschaften und öffentliche Einrichtungen, deren Projekte sich für das Miteinander

in der Nachbarschaft einsetzen oder die aus einer Nachbarschaft heraus entstanden sind.

Wichtig dabei: Die Projekte müssen gemeinnützig und das bürgerschaftliche Engagement

unentgeltlich sein.

Bewerbungskriterien

Mit dem Engagementpreis NRW sollen besonders vorbildliche Vorhaben gewürdigt und ausgezeichnet werden. Es werden vorbildliche Projekansätze ausgewählt und auf dem Portal www.engagiert-in-nrw.de vorgestellt. Neben dem Jurypreis und der Online-Abstimmung zum Publikumspreis gibt es einen Sonderpreis der NRW-Stiftung. Das eingereichte Projekt muss mindestens seit einem Jahr existieren, längerfristig angelegt sein und sich durch eine besondere Intensität des Engagements auszeichnen. Es muss sich um innovative Projekte handeln, die Lösungsansätze für gesellschaftliche Herausforderungen aufzeigen, die übertragbar sind. Das Projekt sollte vernetzt sein/mit Partnern zusammen arbeiten.

Bewerbungsfrist30.09.2020
Preis

Zwölf der eingereichten Projekte werden 2021 als „Engagement des Monats“ auf dem Engagementportal des Landes (www.engagiert-in-nrw.de) vorgestellt. Die Auswahl erfolgt anhand der genannten Kriterien durch die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, die Nordrhein-Westfalen-Stiftung und die Stiftung Mitarbeit. Die zwölf Kandidaten haben dann jeweils die Chance, einer von drei Trägern des Engagementpreises NRW 2021 zu werden. Wer ausgezeichnet wird, entscheiden im Herbst 2021 eine Online-Abstimmung, eine Jury sowie – im Fall des Sonderpreises – die NRW-Stiftung. Jedes prämierte Projekt erhält ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Zur Preisverleihung Ende 2021 in Düsseldorf sind alle Projekte, die „Engagement des Monats“ sind, eingeladen.

 

Sonderpreis der NRW-Stiftung

Der Sonderpreis der NRW-Stiftung richtet sich speziell an Vereine und Initiativen aus den Bereichen Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege. Prämiert werden Projekte, die sich zum Beispiel für Dorfmittelpunkte und Begegnungsorte, historische Baudenkmäler, Museen oder die Natur einsetzen.

Vergaberhythmus
Linkhttps://www.engagiert-in-nrw.de/engagementpreis-nrw-2021-engagierte-nachbarschaft-bewerbungsphase-gestartet
Kontakt Staatskanlzlei Nordrhein-Westfalen
Stadttor 1
40190 Düsseldorf
Zurück zur Liste