Münchner Bürgerpreis für Demokratie – gegen Vergessen

Mit dem Preis sollen vorwiegend jüngere Menschen ausgezeichnet werden, die sich in aktiver und Beispiel stiftender Weise für Demokratie, gegen Vergessen und Ausgrenzung engagieren.

VeranstalterStiftung „Münchner Bürgerpreis für Demokratie – gegen Vergessen“
Engagementfelder Bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt, Demokratie, Eine Welt
ReichweiteMünchen
An wen richtet sich der Preis?

Der Preis fördert insbesondere Projekte junger Menschen, die sich aktiv und beispielhaft für Demokratie einsetzen, Zeichen gegen rechtsextremistische Tendenzen und Ausgrenzung setzen und aufklärend im Sinne einer lebendigen Erinnerungskultur wirken.

Bewerbungskriterien

Alle zwei Jahre wird ein mit 5.000 Euro dotierter Preis vergeben, der öffentlich ausgeschrieben wird. Die Ausschreibung und Vergabe wird von einer Jury betreut. Zusätzlich kann ein undotierter Ehrenpreis verliehen werden.

Bewerbungsfrist15.06.2022
Preisverleihung

2021

Preis

5.000 Euro

Vergaberhythmusalle zwei Jahre
Linkhttp://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kulturreferat/Kulturfoerderung/Preise/Muenchner-Buergerpreis.html
Kontakt Landeshauptstadt München Kulturreferat Referatsleitung Beteiligungsmanagement
Burgstraße 4
80331 München
Zurück zur Liste