Niedersächsischer Integrationspreis

Mit dem Niedersächsischen Integrationspreis 2021 sollen Initiativen und Projekte ausgezeichnet werden, denen es gelingt, sich in Zeiten von Corona in besonderer Weise für eine gleichberechtigte interkulturelle Teilhabe einzusetzen. 

VeranstalterNiedersächsische Staatskanzlei und Bündnis »Niedersachsen packt an«
Engagementfelder Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Bürgerschaftliches Engagement
ReichweiteNiedersachsen
An wen richtet sich der Preis?

Vereine, Verbände, Institutionen, Initiativen, Stiftungen, Kindergärten und Schulen aus Niedersachsen können sich selbst für den Preis bewerben oder vorgeschlagen werden.

Bewerbungskriterien

Gesucht werden Ideen und Projekte, die zeigen, wie Integration auch in Zeiten von Corona gelebt und umgesetzt wird und bei denen folgende Elemente besondere Berücksichtigung finden:

- Förderung der Teilnahme von Menschen mit Migrationshintergrund

- Förderung von sozialer und interkultureller Kompetenz

- Nachhaltigkeit hinsichtlich Vielfalt und Integration

- Stärkung des „Miteinanders“ unterschiedlicher Herkunft und ggf. unterschiedlicher

Generationen

- Umsetzung besonders innovativer Ideen

Bewerbungsfrist

noch nicht bekannt

Preisverleihung

Sep 21

Preis

Es werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 24.000 € sowie ein Sonderpreis des Bündnisses „Niedersachsen packt an“ und ein Sonderpreis des Bündnisses „Niedersachsen hält zusammen“ in Höhe von jeweils 6.000 € vergeben.

Vergaberhythmus
Linkhttps://buendnis.niedersachsen.de/Aktuelles/integrationspreis-2021-integration-in-zeiten-von-corona-196128.html
Kontakt Niedersächsische Staatskanzlei, Stichwort "Niedersächsischer Integrationspreis"
Planckstraße 2
30169 Hannover
Zurück zur Liste