Sterne des Sports

Der bundesweite Wettbewerb »Sterne des Sports« würdigt das gesellschaftspolitisch wirksame Leistungsspektrum von Sportvereinen und deren besonderes ehrenamtliches Engagement. Der Wettbewerb ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes e. V. (DOSB) und des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR).

VeranstalterDeutscher Olympischer Sportbund und Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken
Engagementfelder Bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt, Sport
Reichweitebundesweit
An wen richtet sich der Preis?

Teilnehmen können alle unter dem Dach des DOSB organisierten Sportvereine, folglich alle Sportvereine, die Mitglied von Landessportbünden, Spitzenverbänden oder Sportverbänden mit besonderen Aufgaben sind. Es ist nicht erforderlich, dass der Verein bereits Kunde der Bank ist, bei der er sich bewirbt.

Bewerbungskriterien

Teilnehmen können alle unter dem Dach des DOSB organisierten Sportvereine, also alle Sportvereine, die Mitglied von Landessportbünden, Spitzenverbänden oder Sportverbänden mit besonderen Aufgaben sind. Es ist nicht erforderlich, dass der Verein bereits Kunde der Volksbank Raiffeisenbank ist, bei der er sich bewirbt. Die Durchführung des Wettbewerbs erfolgt auf drei Ebenen: Auf lokaler Ebene („Bronzeebene“) wird von allen Teilnehmern der Beste mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze ausgezeichnet. Verantwortlich hierfür ist die ausschreibende Volksbank Raiffeisenbank gemeinsam mit der örtlich zuständigen Untergliederung des organisierten Sports („Bronzepartner“). Auf der Ebene der Bundesländer („Silberebene“) wird von allen Gewinnern des „Großen Stern des Sports“ in Bronze der Beste mit dem „Großen Stern des Sports“ in Silber ausgezeichnet. Verantwortlich hierfür ist der für das Bundesland zuständige genossenschaftliche Regionalverband/die Marketingeinrichtung gemeinsam mit dem für das Bundesland zuständigen Landessportbund/Landessportverband („Silberpartner“). Eine Ausnahme bildet Niedersachsen, wo es für die Region Weser-Ems einen eigenen „Großen Stern des Sports“ in Silber gibt. Auf Bundesebene („Goldebene“) wird von allen Gewinnern des „Großen Stern des Sports“ in Silber der Beste mit dem „Großen Stern des Sports“ in Gold ausgezeichnet. Verantwortlich hierfür sind DOSB und BVR gemeinsam („Goldpartner“).

Bewerbungsfrist30.06.2021
Preis

Bronze: Geldprämie von ca. 1.500 Euro / Silber: Geldprämie von ca. 2.500 Euro / Gold: Preisgeld von 10.000 Euro

Vergaberhythmus
Linkhttp://www.sterne-des-sports.de
Kontakt Deutscher Olympischer Sportbund
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main
Zurück zur Liste