Unser Dorf hat Zukunft

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) schreibt den Bundeswettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« aus. Mit dem Wettbewerb ehrt das BMEL alle drei Jahre bürgerliches Engagement für eine lebenswerte Zukunft auf dem Land. »Unser Dorf hat Zukunft« soll die Menschen in den Dörfern motivieren, ihre Zukunftsperspektiven zu bestimmen und aktiv an der Verbesserung der Lebensqualität auf dem Land mitzuwirken.

VeranstalterBundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Engagementfelder Bürgerschaftliches Engagement, Soziales, Wohnen, Wohnumfeld
Reichweitebundesweit
An wen richtet sich der Preis?

Teilnahmeberechtigt sind Dorfgemeinschaften in räumlich geschlossenen Gemeinden, Ortschaften oder auch Ortsteilen, die überwiegend dörflichen Charakter haben (allgemein als Dörfer bezeichnet) bis zu 3.000 Einwohnern sowie Gemeinschaften von benachbarten Dörfern mit insgesamt bis zu 3.000 Einwohnern. Die Initiative zur Teilnahme kann von Vereinen oder Gemeindevertretungen ausgehen.

Bewerbungskriterien

Im Mittelpunkt steht das Engagement der Dorfgemeinschaft nach dem Motto „Was

haben wir bislang erreicht – was tun wir für die Zukunft?“. Dabei werden die Leistungen

unter Berücksichtigung der individuellen Ausgangslage und der Möglichkeiten der

Einflussnahme der Dorfgemeinschaft auf die Dorfentwicklung bewertet. Honoriert wird

in erster Linie die Qualität der Entwicklungsschritte und nicht nur das erreichte Niveau.

 

Im bundesweiten Wettbewerb werden die zukunftsfähigsten Dörfer Deutschlands

gesucht. Teilnehmer melden sich zunächst auf regionaler Ebene gemäß Ausschreibung

des jeweiligen Bundeslandes an. Auf Landesebene kann der Wettbewerb in mehreren

Stufen erfolgen, bevor im Landesentscheid die Teilnehmer des Bundesentscheides

ermittelt werden.

Bewerbungsfrist31.10.2022
Preisverleihung

2024

Preis

Als Anerkennung werden den am Bundesentscheid teilnehmenden Dörfern Preisgelder

verliehen: Für Gold 15.000 Euro, für Silber 10.000 Euro und für Bronze 5.000 Euro. Außerdem können von der Jury Sonderpreise von je 3.000 Euro vergeben und dadurch

Initiativen besonders hervorgehoben werden. Die Auszeichnung der Dörfer wird mit einem Festakt im Rahmen der Internationalen Grünen Woche 2024 in Berlin gefeiert

Vergaberhythmus
Linkhttp://www.bmel.de/dorfwettbewerb
Kontakt Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung – Referat 325 - Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
Zurück zur Liste