WestfalenBeweger

Der WestfalenBeweger 2020/21 möchte gemäß dem Stiftungszweck bürgerschaftliches Engagement in Westfalen stärken und würdigen. Dabei ist wichtig, dass die Preisträger innovativ, mit hohem ehrenamtlich Einsatz und gemeinnützig arbeiten. Gefördert werden Projekte und Initiativen, die sich im Aufbau befinden.

Den Preis lobt die Stiftung „Westfalen-Initiative für Eigenverantwortung und Gemeinwohl“ mit Sitz in Münster aus. Der Wettbewerb wird in seiner jetzigen Form alle zwei Jahre ausgeschrieben und hat dabei eine Dauer von zwei Jahren. Preisträger, die als „Starter-Projekte“ ausgezeichnet werden und mit einem Starter-Preis von 2.000 Euro ausgestattet werden, haben über die Wettbewerbszeit die Möglichkeit, ihren Projektfortschritt durch Workshops oder Beratungen voran zu treiben. Im zweiten Wettbewerbsjahr haben diese Finalisten dann die Chance, den WestfalenBeweger-Preis (der noch einmal mit insgesamt 15.000 Euro Preisgeldern ausgestattet ist) zu gewinnen. Eine Verleihung an mehrere Preisträger ist vorgesehen.

VeranstalterStiftung Westfalen-Initiative für Eigenverantwortung und Gemeinwohl
Engagementfelder Bürgerschaftliches Engagement, Ehrenamt, Gesellschaft, Soziales
ReichweiteWestfalen
An wen richtet sich der Preis?

Es können sich Initiativen, Vereine oder Bürgerstiftungen bewerben, die sich in Westfalen engagieren. Einzelpersonen werden nicht berücksichtigt.

Bewerbungskriterien

Für den WestfalenBeweger-Preis in Betracht kommen Menschen, die sich in vielfältigen Bereichen wie Kultur, Soziales, Bildung, Einsatz für demokratische Werte oder anderen gesellschaftlich relevanten Themenfeldern engagieren. Dabei achtet die Jury besonders auf vorbildliches bürgerschaftliches Engagement, eine gewisse Innovationskraft und zukunftsweisende Umsetzung der Ideen.

Bewerbungsfrist31.03.2020
Preisverleihung

Juni 2020

Preis

Beispielhaftes Engagement wird zunächst mit einem Starter-Preis in der Höhe von 2.000 Euro gewürdigt sowie durch das Angebot von Workshops und Beratungen unterstützt. Im zweiten Wettbewerbsjahr haben diese Finalisten dann die Chance, den WestfalenBeweger-Preis zu gewinnen, der noch einmal mit insgesamt 15.000 Euro Preisgeldern ausgestattet ist.

VergaberhythmusDer Wettbewerb beginnt alle zwei Jahre, die Preise werden jährlich vergeben.
Linkhttps://www.westfalen-initiative.de/projekte/buergergesellschaft/westfalenbeweger/
Kontakt Stiftung Westfalen-Initiative
Piusallee 6
48147 Münster
Zurück zur Liste