David-Schmidt-Preis für soziales und sozialpolitisches Engagement

  • Veranstalter: SPD im Landkreis Meißen
  • Vergabe: jährlich
  • Kontakt: SPD-Unterbezirk Meißen
    Kurt-Hein-Straße 15
    Kennwort: David-Schmidt-Preis
    01662 Meißen

David „Hobi“ Schmidt war bis zu seinem viel zu frühen Tod der jüngste Stadtrat in Radebeul und beteiligte sich sehr aktiv in einer Vielzahl von politischen Gruppen und sozialen Projekten. Der Preis möchte sein Wirken fortführen, indem er soziale Projekte würdigt.

  • Engagementfelder Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie, Gesellschaft
  • Reichweite Sachsen
  • An wen richtet sich der Preis? Ausgezeichnet werden Aktionen, Engagement oder Ideen, die sich auf kreativ-künstlerische und provokativ-politische Art und Weise dafür einsetzen, dass die Welt im Großen oder im Kleinen gerechter und besser wird. David war vor allem in Sachsen aktiv. Daher richtet sich der Preis vor allem an Projekte oder Aktionen, die in Sachsen gewirkt haben oder wirken. Trotz der bekannten Nöte in der Coronazeit möchte der Noteingang e.V. auch wieder einen Sonderpreis ausloben. Für den Preis 2022 liegt der Fokus auf genau diesem besonderen Engagement während der Pandemiezeit. Wer hat etwas unter diesen schwierigen Bedingungen am Laufen gehalten, neu in Szene gesetzt oder unterstützt? Lasst es uns wissen!
  • Bewerbungskriterien Der Preis will Projekte und Personen würdigen, die -im Sinne David Schmidts- sozial und sozialpolitisch daran arbeiten, die Welt "ein bisschen besser zu machen".
  • Bewerbungsfrist 28. Februar 2022
  • Preis Der Sonderpreis ist mit 250 Euro dotiert.
  • Nominierte
Zurück zur Liste