Pressemitteilung

Siegerinnen und Sieger des Hanns-Lilje-Stiftungspreises für Deutschen Engagementpreis nominiert

Drei Preisträgerinnen und Preisträger des Hanns-Lilje-Stiftungspreises sind im Rennen um den bundesweiten Deutschen Engagementpreis / Feierliche Übergabe der Nominierungsurkunde in Hannover

Hannover, 29. März 2017. In der Neustädter Hof- und Stadtkirche wurden heute die Preisträgerinnen und Preisträger des Hanns-Lilje-Stiftungspreises Freiheit und Verantwortung 2017 ausgezeichnet. Die Siegerinnen und Sieger in der Kategorie "Initiativen" sind zudem für den Deutschen Engagementpreis nominiert: Das Projekt "5.000 Brote - Konfirmanden backen für Brot für die Welt" vom Evangelischen Verband Kirche Wirtschaft Arbeitswelt, der Bonner Verein Südwind und der Karlsruher Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer. Birgit Radow, stellvertretende Generalsekretärin des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, dem Träger des Deutschen Engagementpreises, überreicht im Rahmen der Preisverleihung die Nominierungsurkunde an die drei Siegerinnen und Sieger. Nominiert wurden sie von der Hanns-Lilje-Stiftung. Für den Deutschen Engagementpreis können ausschließlich die Preisträgerinnen und Preisträger der rund 600 regionalen und überregionalen Preise für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland vorgeschlagen werden.

Die Jury des Deutschen Engagementpreises wählt Anfang September die Gewinnerinnen und Gewinner in fünf mit jeweils 5.000 Euro dotierten Kategorien des Deutschen Engagementpreises aus. Alle anderen Teilnehmenden haben die Chance auf den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden Anfang Dezember in Berlin im Rahmen einer festlichen Preisverleihung bekannt gegeben.

Über den Deutschen Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis stärkt die Anerkennung von freiwilligem Engagement und würdigt den Einsatz für eine lebenswerte Gesellschaft. Der Preis macht als Dachpreis das bürgerschaftliche Engagement der Menschen in Deutschland und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen ehren, sichtbar. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit. Förderer des Deutschen Engagementpreises sind das Bundesfamilienministerium, die Generali Deutschland AG und die Deutsche Fernsehlotterie.

Über den Hanns-Lilje-Stiftungspreis Freiheit und Verantwortung 2017

Der Hanns-Lilje-Stiftungspreis Freiheit und Verantwortung wird seit 2010 von der hannoverschen Hanns-Lilje-Stiftung, einer der größten fördernden kirchlichen Stiftungen in Deutschland, verliehen. Als wichtigstes Ziel fördert die Stiftung den Dialog von Kirche und Theologie mit Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Kunst und Politik. Mit 20.000 Euro ist der Hanns-Lilje-Stiftungspreis der höchstdotierte Preis, den kirchliche Stiftungen an Nachwuchswissenschaftler und Initiativen vergeben. Er wird in den Kategorien "Wissenschaft " und "Initiativen" verliehen. Für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert sind nur die Preisträger der Kategorie "Initiativen" für ihr herausragendes bürgerschaftliches Engagement.

Weitere Informationen

  • Grafiken zur Verteilung der regionalen Engagementpreise in den Bundesländern und nach Themenfeldern sowie Fotos finden Sie in unserer Mediathek.
  • Weitere Engagementpreise aus Niedersachsen finden Sie hier.
  • Weitere Informationen zur Arbeit der Hanns-Lilje-Stiftung gibt es hier.

Kontakt Hanns-Lilje Stiftung

Prof. Dr. Christoph Dahling-Sander
Sekretär/Geschäftsführer der Hanns-Lilje-Stiftung
Telefon: (0511) 12 41 16 5
Mobil: 0152 09 02 58 69
dahling-sander@lilje-stiftung.de
www.lilje-stiftung.de

Pressemitteilung als PDF

Kontakt

Pressekontakt

Wenn Sie Fragen und Anregungen zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit haben, steht Ihnen Artemis Toebs vom Team des Deutschen Engagementpreises gerne zur Verfügung!

Artemis Toebs
Pressereferentin
Deutscher Engagementpreis
Telefon (030) 89 79 47-65 | Fax -51
artemis.toebs(at)stiftungen.org