Abstimmung über den Publikumspreis 2020

Teilnahmeinformationen

Allgemeines

Vom 15. September bis 27. Oktober 2020 stimmt die Bevölkerung über den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises ab, entweder online auf der Website oder über eine Unterschriftenliste. Jede Person kann nur einmal für einen bestimmten Nominierten stimmen!

Auf www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis können Sie nach Teilnehmenden recherchieren, für die Sie abstimmen möchten. Sie haben die Möglichkeit, sich die Teilnehmenden nach Bundesländern oder Themenfeldern sortiert anzeigen zu lassen. Das Ergebnis wird in der Liste sowie auf der Karte dargestellt. Zudem können Sie in dem freien Suchfeld nach dem Namen des Projektes oder der Person, nach Ort oder Preisausrichter recherchieren. Möchten Sie eine neue Suche starten, klicken Sie bitte zunächst auf „Zurücksetzen“.

So stimmen Sie online ab

  • In der Projekt-Übersicht oder in der Detailansicht der einzelnen Projekte klicken Sie auf den Button "Jetzt abstimmen".
  • Daraufhin werden Sie gebeten, Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse einzugeben.
  • Im Anschluss erhalten Sie an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Aktivierungs-Link. Erst mit Klick auf den in der E-Mail enthaltenen Aktivierungs-Link wird Ihre Stimme gezählt.  
  • Wenn Sie abgestimmt haben, landen Sie auf einer Bestätigungs-Seite, die einen Link zum aktuellen Stand der Abstimmung enthält. Dieses Ranking ist nur bis einschließlich 16. Oktober 2020 abrufbar.
  • Jede Person kann nur einmal für einen bestimmten Nominierten stimmen!

Teilnahmebedingungen zur Abstimmung über den Publikumspreis online

Mit der Online-Abstimmung akzeptieren die Teilnehmenden die folgenden Teilnahmebedingungen des Deutschen Engagementpreises: 

  1. Die Teilnahme an der Online-Abstimmung ist vom 15. September bis einschließlich 27. Oktober 2020 möglich.
  2. An der Abstimmung dürfen nur natürliche Personen teilnehmen, die eine eigene E-Mail-Adresse haben. Jede Person hat für jedes Projekt nur eine Stimme.
  3. Um einen fairen Abstimmungsprozess zu gewährleisten, muss sich die teilnehmende Person mit ihrem Namen und ihrer E-Mail-Adresse registrieren und die Sicherheitsabfrage ausfüllen.
  4. Den Namen und die E-Mail-Adresse behandeln wir gemäß unserer Datenschutzerklärung vertraulich.
  5. Automatisierte Eintragungen und Einträge mit sogenannten "Wegwerf-E-Mail-Adressen" sind unzulässig und werden von der Teilnahme ausgeschlossen bzw. fließen nicht in die Wertung ein.
  6. Wir behalten uns vor, die E-Mail-Adressen hinsichtlich mehrfacher Stimmabgabe für ein Projekt zu prüfen, manipulierte Stimmen zu entfernen, automatisch generierte E-Mail-Adressen zu sperren und im Falle von Manipulationsversuchen rechtliche Schritte einzuleiten. 
  7. Wir behalten uns vor, im Falle von Manipulationsversuchen oder bei technischem Versagen das Online-Voting vorzeitig zu beenden. 
  8. Kommt es während der Abstimmungsphase zu technischen Problemen, werden die bis dahin eingegangenen Stimmen gewertet. Stimmen, die während eines technischen Problems eingehen, können nicht gewertet werden. Sobald das Problem behoben wird, werden die Stimmen weiter gezählt

So stimmen Sie offline ab

Wer keine E-Mail-Adresse hat oder aus anderen Gründen nicht über die Website abstimmen kann, kann seine Stimme über eine Unterschriftenliste abgeben. Hierzu nutzen Sie bitte ausschließlich diese Vorlage in Leichter Sprache:  Unterschriftenliste zur Abstimmung über den Publikumspreis 2020

Teilnahmebedingungen zur Abstimmung über den Publikumspreis per Unterschriftenliste

Mit der Abstimmung per Unterschriftenliste akzeptieren die Teilnehmenden die folgenden Teilnahmebedingungen des Deutschen Engagementpreises:

  1. Die Teilnahme an der Abstimmung um den Publikumspreis ist vom 15. September bis einschließlich 27. Oktober 2020 möglich.
  2. Zur Abstimmung per Unterschriftenliste darf ausschließlich die Vorlage des Deutschen Engagementpreises genutzt werden.
  3. Die Vorlage muss von Ihnen ausgedruckt werden. Mit der ausgedruckten Liste können Sie Unterschriften/Stimmen sammeln. Eine verantwortliche Person muss die Richtigkeit der Stimmen und die Einhaltung der Regel mit ihrer Unterschrift bestätigen.
  4. Um einen fairen Abstimmungsprozess zu gewährleisten, muss die abstimmende Person ihren Namen, ihre Telefonnummer und ihre Unterschrift angeben.
    Nur vollständig und leserlich ausgefüllte Stimmenfelder werden als Stimmen gezählt.
  5. An der Abstimmung dürfen nur natürliche Personen teilnehmen, die das Stimmenfeld vollständig ausfüllen. Jede Person kann nur einmal für einen bestimmten Nominierten stimmen!
  6. Die Stimmen werden nur gezählt, wenn die Listen den Deutschen Engagementpreis bis zum einschließlich 27. Oktober 2020 per Post, Boten oder per E-Mail (bis 23.59 Uhr) erreichen. Kontakt: Deutscher Engagementpreis c/o Bundesverband Deutscher Stiftungen, Mauerstraße 93, 10117 Berlin, E-Mail: kontakt@deutscher-engagementpreis.de
  7. Später eintreffende Listen werden nicht berücksichtigt.
  8. Den Namen und die Telefonnummer behandeln wir gemäß unserer Datenschutzerklärung vertraulich (Link zum Datenschutz).
  9. Wir behalten uns vor, die Stimmen hinsichtlich mehrfacher Stimmabgabe für ein Projekt zu prüfen, manipulierte Stimmen zu entfernen und im Falle von Manipulationsversuchen rechtliche Schritte einzuleiten.