Ausgezeichnet

Ein Bus für die Bürgerinnen und Bürger

Der Odenthaler Bürgerbus setzt da an, wo der öffentliche Nahverkehr an seine Grenzen stößt. Rund 12.000 Menschen aus Dörfern und Gemeinden, die sonst vom Nahverkehr ausgeschlossen sind, haben im letzten Jahr das Beförderungsangebot genutzt – mehr als 30 freiwillige Fahrerinnen und Fahrer beteiligen sich am Projekt. Für dieses wichtige Engagement wurde dem Vorstand des Vereins im März der Odenthaler Ehrenamtspreis verliehen.

In Orten wie Odenthal, die sich durch zahlreiche kleinere Dörfer und Gemeinden auszeichnen, können Bürgerbusangebote das Gemeindeleben erheblich verbessern. Insbesondere älteren und kranken Menschen wird mit dem Angebot der Alltag erleichtert und auch Schulkinder aus abgelegeneren Orten können zum Unterricht und zurück nach Hause befördert werden. Bereits seit 1979 fahren die Bürgerbusse durch Odenthal und machen die Bürgerinnen und Bürger so ein Stück mobiler. 2016 konnte der vierte Bürgerbus eingeweiht werden.

Der Ehrenamtspreis „Odenthaler“ wurde in diesem Jahr bereits zum achten Mal vergeben. Der Vorstand des Bürgerbusvereins, Walter Küsgen, Johannes Troche und Jörg Kießling, erhielten das Preisgeld von 1.000 Euro sowie eine Urkunde und eine Medaille bei der offiziellen Preisverleihung auf Schloss Strauweiler in Odenthal. Der Preis wird von der Volksbank Berg zusammen mit Rewe Tönnies vergeben.

 

Zur Website des Projekts

Zurück zur Übersicht