Ausgezeichnet

Grünes Gewissen für die Hosentasche

Wie wäre es, einen persönlichen Assistenten an der Seite zu haben, der einem konkrete Hinweise und Tipps gibt, wie man sich selbst umweltfreundlicher und nachhaltiger verhalten kann? Dieser Idee sind Hendrik Hinrichs und Kirsten Hillebrand mit ihrem Ökobot KARL nachgegangen und haben einen digitalen Helfer entwickelt.

KARL legt ein individuelles Profil seiner User an, auf dessen Grundlage er personalisierte Tipps gibt, die dabei helfen, das eigene Handeln nachhaltiger zu gestalten. KARL lernt die Nutzerinnen oder Nutzer im Chat auf Basis von Abfragen kennen, beispielsweise über WhatsApp oder Telegram. Außerdem greift er auf eine Datenbank mit Informationen rund ums Thema Nachhaltigkeit zurück und kann so Hinweise geben, die individuelle Gewohnheiten und Ziele berücksichtigen. KARL soll kein Besserwisser sein, sondern Informationen geben, die vielleicht im Alltag nicht zu Hand sind oder fehlen: Dass ein Waschgang auf 40 statt auf 60 Grad fast die Hälfte an Strom spart oder wie man beim Einkaufen auf Kriterien des Tierschutzes achten kann.

Die gesammelten Daten werden nicht gewinnbringend an ein Unternehmen verkauft, sondern dienen der Entwicklung des smarten Begleiters eines kleinen Teams der Universität Bremen. KARL soll dabei helfen, theoretisches Wissen über Nachhaltigkeit in praktisches Handeln zu überführen. Das kann auch bedeuten, einen ersten Schritt zu wagen, Gewohnheiten zu durchbrechen und ein umweltbewusstes Verhalten zu fördern. So ruft KARL auch manchmal zu Aktionstagen auf, wie etwa einem Tag ohne ToGo-Becher. Das Team aus Bremen möchte mit der Erfindung zeigen, dass Big Data und künstliche Intelligenz im Sinne des Gemeinwohls für den Umweltschutz eingesetzt werden können.

Das Projekt KARL, der Ökobot, ist eine Gewinnerprojekt von digital.engagiert, einer Förderinitiative von Amazon und des Stifterverbandes. Die Initiative unterstützt zivilgesellschaftliche Digitalisierungsprojekte für die Bildungsarbeit.

Zu Website des Projekts 

Zur Website des Preises

Zurück zur Übersicht