Ausgezeichnet

Ich zeig dir, was mich bewegt

Sich auf der Bühne neu erfinden und den eigenen alltäglichen Erfahrungen künstlerischen Ausdruck verleihen – das erleben Jugendliche im Rahmen des UNART - Jugendwettbewerbs für multimediale Performances. Der Wettbewerb ist eine Initiative der BHF BANK Stiftung und wird in Kooperation mit dem Deutschen Theater Berlin, dem Schauspiel Frankfurt, dem Thalia Theater Hamburg und dem Staatsschauspiel Dresden ausgerichtet.

Den kreativen Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt, wenn die jungen Performerinnen und Performer sprechen, tanzen, musizieren oder eigene Videos in ihre künstlerische Darbietung einbinden. Der UNART-Wettbewerb bietet auf diese Weise einen Freiraum für Jugendliche mit Einschränkungen und mit unterschiedlichen sozialen Hintergründen. In den Performances lernen die Jugendlichen nicht nur viel über ästhetische Bildung, sondern erleben sich auch selbst als aktive Künstlerinnen und Künstler, die ihren Haltungen und Gefühlen im Sinne demokratischer Teilhabe Ausdruck verleihen können. Die 15-minütigen Performances werden in den von den kooperierenden Theatern bereitgestellten Räumen dargeboten und von einer Jury bewertet. Bisher haben so bereits mehr als 1.000 Jugendliche eine künstlerische Plattform für ihre Anliegen und öffentliche Anerkennung gefunden. Unterstützt wurden die jungen Kreativen dabei von über 200 professionellen Künstlerinnen und Künstlern aus den verschiedenen Sparten. Für die Zukunft ist auch eine europäische Variante des Wettbewerbs angedacht, in der sich auch länderübergreifend junge Menschen Gehör für ihre Belange verschaffen können. Der UNART – Jugendwettbewerb für multimediale Performances findet alle zwei Jahre statt.

Der Kulturkreis der Deutschen Wirtschaft im BDI e. V. verleiht seit 2006 in Kooperation mit dem Handelsblatt und dem ZDF den Deutschen Kulturförderpreis und würdigt herausragendes kulturelles Engagement von Unternehmen und unternehmensnahen Stiftungen. 2018 wurde die BHF BANK Stiftung mit dem Projekt UNART – Jugendwettbewerb für multimediale Performances mit dem Deutschen Kulturförderpreis in der Kategorie Große Unternehmen ausgezeichnet.

Zu Website des Projekts

Zur Website des Preises

Zurück zur Übersicht