Ausgezeichnet

Zusammen lernen, wo es lang geht

Joggen mit Sehbehinderung? Roman Dirksen und Kadriye Uyar haben sich zusammen getan und sich gemeinsam überlegt, wie das funktionieren kann. Mit viel Kommunikation und einem Seil als Hilfsmittel haben die beiden es als Team geschafft, dass die Studentin Kadriye Uyar dauerhaft an einem Lauftreff teilnehmen kann, obwohl sie nicht sehen kann.

Aus diesem Engagement entstand nicht nur eine besondere Freundschaft, sondern es war auch der Ausgangspunkt für die Projektidee All inklusive – Das Buddy-Projekt für einen inklusiven SportCAMPUS am Zentrum für Hochschulsport Hannover. Ein Sportpartner (Buddy) unterstützt in dem Projekt einen Menschen mit Behinderung, damit dieser gemeinsam mit anderen Studentinnen und Studenten selbstbestimmt seinen sportlichen Neigungen nachgehen kann.

Die beiden Initiatoren des Projekts Roman Dirksen und Kadriye Uyar erhoffen sich von ihrem Engagement für das Projekt auch, dass auf diese Weise Berührungsängste zwischen Menschen mit und ohne Behinderung abgebaut werden. Roman Dirksen sieht in dieser neuen Erfahrung aber noch mehr: „Durch die Freundschaft zu Kadriye, das gemeinsame Sport treiben und das ehrenamtliche Engagement sind mir die vielen und verschiedenartigen Schwierigkeiten im Alltag für beeinträchtigte Menschen bewusst geworden.“

Das Engagement des Lauftandems stieß auch von Anfang an auf ein reges Interesse bei Passantinnen und Passanten, die oft erstaunt waren, dass schon mit verhältnismäßig einfachen Mitteln wie dem kurzen Seil und einer Laufpartnerschaft inklusiver Sport möglich sein kann. Der Einsatz der beiden Inklusionspioniere hat darüber hinaus bewirkt, dass im Zentrum für Hochschulsport Hannover eine Projektstelle für Inklusion geschaffen wurde und so auch anderen Menschen mit Behinderung der Zugang zum Hochschulsport ermöglicht werden kann.

Seit dem Jahr 2000 vergibt das Studentenwerk Hannover den Studentenwerkspreis für soziales Engagement im Hochschulbereich. 2018 gewannen Roman Dirksen und Kadriye Uyar im Bereich Studieren mit Behinderung.

 

Zu Website des Buddy-Projekts

Zur Website des Preises

Zurück zur Übersicht