Das gute Beispiel

Auf ganzer Linie gewonnen! ...und zwar nicht nur den Preis

Gastbeitrag von Kai Gebel, Dein Sternenkind

Ein turbulentes Jahr liegt hinter unserer Initiative DEIN STERNENKIND. 2017 gewann unser Netzwerk aus etwa 600 ehrenamtlichen Fotografinnen und Fotografen sowie 14 Koordinatorinnen und Koordinatoren den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises. Wir fertigen Erinnerungsfotos als ein Geschenk für Eltern an, die ein bereits totes Baby auf die Welt bringen müssen oder denen der Tod des Neugeborenen unausweichlich bevorsteht. „Das erste und das letzte Bild“, so lautet unser Slogan, der tatsächlich gar kein Slogan, sondern eine Bitte tief trauernder Eltern ist. Wenn alle Hoffnungen und Zukunftspläne am Boden liegen, und die kommende Zeit eine sehr schwere werden wird, gibt es die Möglichkeit, wenigstens die Erinnerung festzuhalten. Ein Foto des kleinen Menschen kann Eltern erheblich bei der Trauerbewältigung helfen. Und genau das ist es, was Dein Sternenkind anstrebt: Helfen! Kostenlos, ehrenamtlich, menschlich und mit viel Herzblut aller Beteiligten. Nun ist es an der Zeit das erlebnisreiche letzte Jahr kurz Revue passieren zu lassen!

Überwältigt waren wir von der positiven und nachhaltigen Aufmerksamkeit, die uns nach der Preisverleihung erreichte. Unser Bekanntheitsgrad in Krankenhäusern, Hebammenschulen, kirchlichen Institutionen sowie bei Bestattern stieg deutlich an und wir erhielten breite Unterstützung durch das Fachpersonal in Krankenhäusern. Das war und ist eine große Hilfe für unsere Arbeit. Die damit verbundenen Anfragen, Telefonate, E-Mails, das Verschicken der Mappen und Flyer brachten uns das ein oder andere Mal ins Schwitzen! All diese Entwicklungen zogen natürlich auch höhere Anforderungen nach sich – sowohl an unsere Fotografinnen und Fotografen als auch an unsere Technik und Infrastruktur. Denn wir legen größten Wert darauf, schnell und unkompliziert erreichbar zu sein. Hier haben wir den finanziellen Gewinn des Preises nachhaltig in Kommunikationsmittel und einen Backup-Server angelegt, um einen guten Ablauf garantieren zu können.

Dieses Interesse spürten wir auch in der digitalen Welt. Unsere Präsenz in den Sozialen Medien stieg erheblich: Der Anteil unserer Follower auf Facebook verdoppelte sich von ca. 23.000 vor der Nominierung auf 40.000 nach der Preisverleihung. Alles in allem können wir sagen, dass DEIN STERNENKIND 2017 gewonnen hat – nicht nur den Deutschen Engagementpreis. Wir sind eine Initiative, die von den Menschen lebt, die mit Herz und Seele für unsere Idee brennen. Das erste und das letzte Bild eines kleinen Menschen zu verschenken, den Augenblick festhalten, der sonst für immer verloren wäre – das können wir jetzt mehr, besser und reibungsloser als zuvor. Unser Ziel, an dem wir weiterhin jeden Tag arbeiten, ist es, keine Eltern mehr ohne eine schöne Erinnerung an ihr Sternenkind alleine zu lassen.

Zu guter Letzt noch einige Tipps für alle Engagierten und Projekte, die im Rennen um den diesjährigen Publikumspreis sind. Insbesondere die Nutzung der Sozialen Medien war zentral für unseren Erfolg im Online-Voting. Wir aktualisierten unsere Facebook-Timeline regelmäßig mit Live-Streams und Videos zu unserem sehr sensiblen Thema und versuchten unsere Posts sowohl emotional als auch informativ zu halten. Denn wir wollten unsere Interessenten nicht mit Informationen überfrachten und auf keinen Fall durch übertriebene Marktschreierei abschrecken. Natürlich baten wir auch direkt um ein Voting für den Deutschen Engagementpreis. Unser Tipp: Seid authentisch, überzeugt und motiviert, und tragt das nach außen. Dann gewinnt ihr die Leute für euch und eure Sache – und seid vielleicht sogar die nächste Gewinnerin oder der nächste Gewinner des Publikumspreises!