Vor-Ort-Nominierung

Von Superhelden, Nachbarschaftshelfern und Gegen-den-Strom-Schwimmern

Die Vor-Ort-Nominierung...

Bei der Preisverleihung am 24. Oktober im Festsaal Kreuzberg in Berlin verkündete die nebenan.de Stiftung die Bundessieger des Deutschen Nachbarschaftspreises. Mit dem Preis honoriert die Stiftung nachbarschaftliches Engagement mit insgesamt 50.000 Euro. Auch Bundesfamilienministerin Franziska Giffey war anwesend und gratulierte den Initiativen. Der Deutsche Nachbarschaftspreis wurde in diesem Jahr erstmals in Kooperation mit dem Preis Soziale Stadt verliehen. Gemeinsam mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des Deutschen Nachbarschaftspreises wurde auf der Festveranstaltung auch das Gewinnerprojekt des mit 10.000 Euro dotierten Preises Soziale Stadt gewürdigt.

Die Preisträger...

Stinknormale Superhelden

Ausgestattet mit einem Superheldenkostüm setzen sich die Stinknormalen Superhelden aus Rathenow in Brandenburg gegen Ungerechtigkeit, Umweltverschmutzung und für eine grüne Nachbarschaft ein. In Rathenow sensibilisieren die Stinknormalen Superhelden Schulklassen für Umweltschutz & Nachhaltigkeit, pflegen den Stinknormalen Stadtgarten und engagieren sich für Obdachlose.

Mehr zu den Stinknormalen Superhelden finden Sie hier.

 

Nachbarschaftsverein Goase

Der Nachbarschaftsverein Goase möchte ein gemeinschaftliches, nachhaltiges und soziales Miteinander in der Nachbarschaft fördern. Die Basis des Vereins ist ein 95 Jahre altes Haus mit all seinen Bewohnerinnen und Bewohnern sowie ein großer Garten. Hier finden auch regelmäßige Veranstaltungen wie Imkerworkshops, Tauschbörsen und kulturelle Angebote für alle Interessierten statt. Auf diese Weise will der Verein eine alternative Form des Zusammenlebens schaffen und aufzeigen.

Mehr zu Nachbarschaftsverein Goase finden Sie hier.

 

Gegen den Strom

Noch Ende der 1990er Jahre war die Siedlung Wulsdorf-Ringstraße als sozialer Brennpunkt bekannt: Viele der grauen Wohnblocks standen leer, die Arbeitslosen- und Sozialhilfequoten lagen teils um ein vielfaches höher als im restlichen Stadtgebiet Bremerhavens. Gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern und Kooperationspartnern ging die Wohnungsgesellschaft Stäwog seit 1999 in ihrem Projekt Gegen den Strom die sozialen und baulichen Missstände an und konnte damit entscheidend dazu beitragen, das Wohnumfeld lebenswerter zu machen.

Mehr zu Gegen den Strom finden Sie hier.

 

Der Preisausrichter...

Der Deutsche Nachbarschaftspreis zeichnet Nachbarschaftsprojekte mit Vorbildcharakter aus, die sich vielerorts für ihr lokales Umfeld engagieren, das Miteinander stärken und gestalten. Der Preis wurde von der nebenan.de Stiftung ins Leben gerufen und wird seit 2017 jährlich vergeben. 2019 haben sich insgesamt über 800 Projekte & Initiativen für den Deutschen Nachbarschaftspreis beworben. Unterstützt wird der von der nebenan.de Stiftung ins Leben gerufene Preis von der Deutschen Fernsehlotterie, der Diakonie Deutschland, EDEKA, der DAK-Gesundheit, der Wall GmbH und dem Deutschen Städtetag.

Gemeinsam mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis wurde dieses Jahr auch erstmals der Preis Soziale Stadt verliehen, welcher seit dem Jahr 2000 Projekte und Initiativen auszeichnet, die im Sinne des ganzheitlichen Ansatzes der Sozialen Stadt aktiv sind und die sich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und ein soziales Miteinander in Quartieren und Nachbarschaften einsetzen. Während sich der Deutsche Nachbarschaftspreis an Bewohnergruppen, Nachbarschaftsinitiativen und andere zivilgesellschaftliche Akteure richtet, ergänzt der Preis Soziale Stadt den Wettbewerb und stellt das Engagement von kommunalen Institutionen, Verbänden, Wohnungsunternehmen und anderen Organisationen in den Mittelpunkt.

Zur Website 

Zur Übersicht