Vor-Ort-Nominierung

Strahlende Gesichter am Freitag, dem Dreizehnten

Die Vor-Ort-Nominierung...

Der Aberglaube, dass Freitag, der Dreizehnte großes Unglück bringt, konnte sich am vergangenen Freitag in Wismar für die strahlenden Gewinnerinnen und Gewinner des Engagementpreises Mecklenburg-Vorpommern nicht bestätigen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig rief zum Online-Voting für den Deutschen Engagementpreis auf und würdigte als Stiftungsratsvorsitzende der Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern und Schirmherrin des Engagementpreises Mecklenburg-Vorpommern den vorbildlichen Einsatz der Preisträgerinnen und Preisträger: „Sie zeigen, was Engagement bewegen kann. Gerade in Zeiten, in denen die Demokratie in Frage gestellt wird, ist es wichtig, dass Menschen aktiv mitgestalten und sich für das einsetzen, was ihnen wichtig ist."

Der diesjährige Sonderpreis Engagement macht Schule wurde von der Bildungsministerin Bettina Martin überreicht und wurde gleich zwei Schulen zugedacht – die zusätzlichen Kosten übernahm spontan die OstseeSparkasse Rostock. Der Preis beinhaltet eine 2-tägige Klassenreise nach Berlin inklusive einem Besuch in der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommerns.
Die Gewinnerinnen und Gewinner sind durch ihre Auszeichnung mit dem Engagementpreis Mecklenburg-Vorpommern für die Teilnahme am Deutschen Engagementpreis für das nächste Wettbewerbsjahr 2020 nominiert.

Die Preisträger...

Förderschule J.A. Komensky in Barth

Der Sonderpreis „Engagement macht Schule“ ging an das gemeinsame Projekt Gemüsekiste der  Förderschule und des gymnasialen Schulteils des Schulzentrums Barth. Schülerinnen und Schüler engagieren sich im Schulgarten, in dem sie Gemüse für die eigene Schulküche und zur Spende an die Barther Tafel züchten. Schülerinnen und Schüler der 5. bis 11. Klassen beschäftigen sich im Projektfachkurs theoretisch mit dem Ökosystem Boden, bewirtschaften praktisch den Garten und liefern die Gemüsekisten per Fahrrad an die Tafel. Gemeinsame Kochnachmittage mit den Besucherinnen und Besuchern der Tafel sind in Planung.

Mehr zum Projekt Gemüsekiste finden Sie hier.

Freie Schule Rerik

Die Freie Schule Rerik wurde ebenfalls mit dem Sonderpreis Engagement macht Schule ausgezeichnet. Im Projekt Verantwortung können sich Schülerinnen und Schüler im Schulalltag demokratisch beteiligen und Schultage mitgestalten. Das heißt konkret: Die Schülerschaft der 8. Klasse gestaltet ein Schuljahr lang Lernangebote für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen. Auf dem Programm stehen neben Theater, einem Lesezirkel oder Nachhilfe auch sportliche Aktivitäten. Die Inhalte bereiten sie im Unterricht in Teams vor und führen sie dann eigenständig durch.

Mehr zum Projekt Verantwortung finden Sie hier.

Die Platte lebt e. V.

Der Verein Die Platte lebt e. V. gewann in der Kategorie „Vielfalt. Gemeinsam. Leben.“ Im Zentrum der Arbeit des Vereins steht die Begegnungsstätte Eiskristall, welche die neue und alte Nachbarschaft zusammenbringt und Schwung in das Leben vor Ort bringt: Es gibt ein Repair-Café, eine Lese-Ecke sowie ein Welcome-Café zu Festen, Diskussionsrunden und Konzerte. Die Kinder können ins Haus der Kleinen Forscher gehen, zum Benimmkurs oder zum interkulturellen Tanzen. Auch gemeinsame Verschönerungsaktionen der Bewohnerinnen und Bewohner draußen lassen aus grauen Betonflächen farbfrohe Parks entstehen.

Mehr zum Verein die Platte lebt e. V. finden Sie hier

Rollkollektiv 4 Tore e. V.

In der Kategorie „Räume. Neu. Beleben.“ gewann der Verein Rollkollektiv 4 Tore e. V. in Neubrandenburg. Das Rollkollektiv rollt mit allem, was Räder hat durch Neubrandenburg: Skatebord, BMX-Rad, Mountainbikes, Scooter und Inline-Skates. Der Verein hat für die kältere Hälfte des Jahres mit großem Einsatz eine Halle gefunden und in Eigenleistung Rampen und Parcours gezimmert. Das Rollkollektiv vermittelt den Kindern aus dem Viertel darin nicht nur den Sport, sondern auch Durchhaltevermögen und ein Gefühl von Gemeinschaft. Das Preisgeld wurde von der WEMAG AG gestiftet.

Mehr zum Rollkollektiv 4 Tore e. V. finden Sie hier.

Initiative Tommy nicht allein – die Klinik-Nannys

Ein Krankenhausaufenthalt ist für Kinder meist eine große Belastung. Nicht immer können Eltern ihre Kinder besuchen oder es gibt keine Eltern, die sich kümmern können. In diesem Fall werden die Klinik-Nannys von „Tommy nicht allein“ zu den Kindern gerufen. Die Medizin-Studierenden der Universitätsmedizin Rostock organisieren einen Telefonservice, der dann per Kurznachricht bei den Mitgliedern die Einsatzabfrage auslöst. Wer Zeit hat, besucht dann das Kind. Auch werden kleine Wünsche von den Spendengeldern meist sofort erfüllt, insbesondere bei Kindern, die lange stationär bleiben müssen, weil sie chronisch oder onkologisch erkrankt sind.

Neues Landleben e. V.

In der Kategorie „Demokratie. Stark. Machen.“ erhielt der Verein in Ziegendorf im Landkreis Ludwigslust-Parchim die Auszeichnung. Die Bewohnerinnen und Bewohner Ziegendorfs setzen auf die Zukunft. Vereinsmitglieder und die Dorfbevölkerung bauten das alte Dorfpfarrhaus in Eigenleistung zum Mehrfunktionshaus um, in dem wöchentlich zwei Sportkurse und Veranstaltungen wie der Plattdeutsche Nachmittag oder das Flohfest stattfinden. Die Engagierten im Dorf haben außerdem öffentliche Streuobstwiesen, Kräutergärten und Insektenwiesen angelegt und pflegen diese gemeinsam. Das Preisgeld wurde von der ONTRAS Gastransport GmbH gespendet.

Mehr zum Neues Landleben e. V. finden Sie hier

Aktionsbündnis 8. Mai Demmin

Den von der OstseeSparkasse Rostock gestifteten Publikumspreis gewann das Aktionsbündnis 8. Mai Demmin aus Einwohnern, Vereinen, Gewerkschaften, Kirche und privaten Unterstützerinnen und Unterstützern. In vielen Ländern Europas, die vom nationalsozialistischen Deutschland besetzt waren, symbolisiert der 8. Mai die Befreiung vom Faschismus. In Demmin hingegen rufen Anhänger der rechten Neonaziszene zu einem Trauermarsch im Gedenken an die deutschen Opfer des Kriegsendes auf. Das Aktionsbündnis 8. Mai Demmin stellt sich dieser Manifestation beim Stadtspaziergang entgegen, feiert laut und bunt die Befreiung vom Hitler-Faschismus und das Kriegsende in Deutschland. Zeitzeuginnnen und Zeitzeugen erzählen, Bands treten auf, Spenden werden gesammelt für EXIT, ein Aussteigerprogramm für Rechtsextreme und das interkulturelle Café 3K in Demmin.

Mehr zum Aktionsbündnis 8. Mai Demmin finden Sie hier.

Der Preisausrichter...

Die Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern würdigt mit ihrer Auszeichnung ehrenamtliche Initiativen von Vereinen, die sich in besonderer Weise für die Gemeinschaft einsetzen und andere damit inspirieren und motivieren. Auf diese Weise will die Stiftung Anerkennung für ehrenamtliches Engagement auf Landesebene, in Gemeinden, in Vereinen und Initiativen vor Ort in Mecklenburg-Vorpommern sowie in den Medien stärken. Dotiert ist der Engagementpreis Mecklenburg-Vorpommern mit insgesamt 15.000 Euro. Aus 127 Bewerbungen hat die Fach-Jury sechs Preisträger ausgewählt, den siebenten hat das Publikum in einer Online-Abstimmung bestimmt.

Zur Website

Zur Übersicht