Kooperative Produktionsschule
Foto: Werk-statt-Schule e.V.
Publikumspreis 2018

Kooperative Produktionsschule

Organisation: Werk-statt-Schule e.V.
Name: Elmar Schwertmann
Ort: Hannover
Webseite: www.werkstattschule.de
Nominiert von: Hidden Movers Award

KoPro steht für Sinn und Chancen als Leitsterne für den eigenen Weg! Das Projekt KoPro ist entstanden als Kooperationsprojekt zwischen der Leonore-Goldschmidt-Schule (LEO) und der Werk-statt-Schule (WsS) und hat seinen zentralen Standort in der Nordstadt von Hannover. Das Projekt KoPro will die Chancen von jungen Geflüchteten auf Ausbildung bzw. Beschäftigung und damit auf eine nachhaltige gesellschaftliche Integration verbessern. Aufgrund seiner persönlichen Situation kann ein Teil der jungen Geflüchteten noch nicht direkt in Ausbildung integriert oder anderweitig qualifiziert werden. Ein häufiger Grund ist mangelnde soziale Stabilisierung. Gegenstand des Projekts ist die Heranführung an das deutsche Ausbildungs- und Beschäftigungssystem, Kennenlernen der Rahmenbedingungen und Anforderungen in verschiedenen Ausbildungen und Berufsfeldern und der Arbeitswelt allgemein, unter Vermittlung der für eine berufliche Eingliederung notwendigen berufsbezogenen Sprachkenntnisse.