Transaidency e. V.
Foto: Transaidency e. V.
Publikumspreis 2020

Transaidency e. V.

Organisation: Transaidency e. V.
Name: Jouanna Hassoun
Ort: Berlin
Webseite: www.transaidency.org
Nominiert von: Klara-Franke-Preis

Moabit, Heimat von Transaidency, ist geprägt von sozialer Ungerechtigkeit und struktureller Diskriminierung. Es kommt immer wieder zu Anfeindungen, die auch in körperliche Gewalt ausarten und sich gegen vermeintlich „Fremde“ richten. Außerdem werden Menschen v. a. im Bildungssystem benachteiligt. Die zumeist niedrigschwelligen Angebote des Vereins richten sich primär an Menschen, die durch reguläre Hilfsstrukturen und Bildungsangebote nicht erreicht werden. Der Verein engagiert sich in ganz Berlin und in Nordrhein-Westfalen in den Bereichen Berufsorientierung und politische Bildung mit innovativen Methoden, die sich an der Lebensrealität der Zielgruppen orientieren. Mittels Vorbildern werden benachteiligte junge Erwachsene beim Berufseinstieg und Schüler*innen durch Online-Nachhilfe von Ehrenamtlichen unterstützt. Des Weiteren werden Fortbildungsreihen für unterschiedliche Multiplikator*innen zu Antirassismusarbeit, Prävention von Antisemitismus und Muslimfeindlichkeit veranstaltet. Ehrenamtliche führen Aktionen zur Demokratieförderung und nachbarschaftlichen Verständigung durch. Mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und Leidenschaften reagiert das Team von Transaidency aufgrund eigener Erfahrungen sensibel auf Diskriminierung und Ungerechtigkeit. Die Ehrenamtlichen und Mitarbeiterinnen setzen sich mit unterschiedlichsten Formaten als Vorbild für eine gelebte Vielfalt und Chancengleichheit in der gesamten Gesellschaft ein.