Mobiles Feinstaubnetzwerk
Foto: Walter Auberer
Publikumspreis 2020

Mobiles Feinstaubnetzwerk

Organisation: Schülerforschungszentrum Südwürttemberg
Name: Marc Auberer
Ort: Schemmerhofen
Webseite: www.chillibits.com/feinstaub
Nominiert von: BundesUmweltWettbewerb (BUW)

In vielen Teilen der Welt sorgt eine schlechte Luftqualität für gesundheitliche Schäden bei Menschen. Sie zu verbessern ist nicht nur das erklärte Ziel der europäischen Union, sondern muss der Anspruch jedes Einzelnen sein. Unser Open-Source-Feinstaub-Messnetz tritt an, das Interesse an diesem Thema und das Verantwortungsbewusstsein zu steigern. Es besteht aus einem modular aufgebauten, kostengünstigen und energieeffizienten Bausatz zur Messung der Daten und einer weltweit einsetzbaren App, die die Daten als "Public Science"-Idee jedermann zugänglich macht. Standardmäßig messen Sensoren Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit und Feinstaub der Größen PM10 und PM2,5. Durch den modularen Aufbau lässt sich das System jedoch auch einfach um weitere Messgrößen erweitern. Für Messungen im Freien ist das System unabhängig vom Stromnetz und von einer WLAN-Verbindung. Derzeit werden die Daten von weltweit mehr als 4200 Stationen in 48 Ländern erfasst. Die Auswertung der Messwerte erfolgt über unsere Android-App, die derzeit schon mehr als 8000 User weltweit installiert haben. Daneben existiert eine Web-App für den einfachen Datenzugriff via Browser. Eine ansprechende, einfache, intuitive Auswertung bietet viele Möglichkeiten und macht Lust, die Luftqualität vor Ort zu messen und weltweit zu vergleichen. Die App ist kostenfrei, OpenSource, ohne Werbung und wurde inzwischen von begeisterten Usern schon in elf Sprachen übersetzt. Download: https://www.chillibits.com/pmapp?p=get-started