Soziales Schulhalbjahr
Foto: Bärbel Andresen
Publikumspreis 2020

Soziales Schulhalbjahr

Organisation: Caritasverband für den Bezirk Hochtaunus
Name: Bärbel Andresen
Ort: Steinbach (Taunus)
Webseite: https://www.caritas-hochtaunus.de/einrichtungen-vor-ort/steinbach/caritas-beratung/soziale-stadt-steinbach-ihr-stadtteilbuero-in-steinbach-taunus/soziale-stadt-steinbach-ihr-stadtteilbuero-in-steinbach-taunus
Nominiert von: Stiftungspreis für Soziales - Gemeinsam Zukunft gestalten

Das Projekt nutzt die synergetische Wirkung, die sich aus der Begegnung von Jugend- und Seniorengeneration im vierten Lebensalter ergeben kann, gewinnbringend für Seniorinnen und Senioren sowie Schülerinnen und Schülern und zum Wohle einer „wärmeren“ Stadtgesellschaft. Es befördert und begleitet die Begegnung von Jung und Alt, die sich bei regelmäßigen Begegnungen individuell treffen. Die „Jung-Alt-Tandems“ tun gemeinsam, was sie beide interessiert oder ihr gemeinsames Anliegen ist. Sie treffen sich zum Erzählen, Schach spielen, Malen, für einen Spaziergang. Es geht auch mal um Fragen zu IT, Austausch über Autos, um Urlaubserlebnisse oder gesellschaftspolitischen Fragen zu früheren und heutigen Zeiten. Die Jugendlichen werden im Vorfeld der Begegnungen sorgfältig vorbereitet und damit auch für ihren eigenen vor ihnen liegenden Lebensweg gestärkt, indem sie sich mit den Themen Krankheit, Alter, Hinfälligkeit, Behinderung, Sterben und Tod befassen. Dies geschieht durch theoretische Auseinandersetzungen und auch durch praktische Erfahrungen mit Simulationsanzügen, Rollstuhl und Sehbeeinträchtigungsbrillen und einen Besuch im Hospiz. Die Seniorinnen und Senioren erfahren, dass sie auch in fortgeschrittenem Alter und mit Beeinträchtigung anderen etwas geben können. Diese stärkt ihr Selbstwertgefühl und wirkt einer Vereinsamungstendenz entgegen. Durch Individualisierung und Globalisierung können solche wertvollen Erfahrungen oft nicht mehr in der eigenen Familie gemacht werden, was einen sozialen Verlust bedeutet.