Rollkollektiv
Foto: Jenny Janko
Publikumspreis 2020

Rollkollektiv

Organisation: ROLLKOLLEKTIV - only for girls
Name: Antonia Zätzsch
Ort: Halle
Webseite: www.facebook.com/Rollkollektiv
Nominiert von: freistil - JugendEngagementPreis Sachsen-Anhalt

Das Rollkollektiv (RoKo) wurde ins Leben gerufen um einen geschützten Raum für weibliche Rollsportinteressierte (Skate, Blading, WCMX&Co) zu schaffen und damit die Möglichkeit sich ganz ungezwungen, abseits von Geschlechterrollen auszuprobieren, da diese Sportarten leider noch immer eher männerdominiert sind und es dadurch oft schwierig ist, sich als Mädchen/Frau wohl zu fühlen. RoKo bietet den Raum gemeinsam zu skaten, sich gegenseitig zu helfen und zu motivieren, das eigene Selbstbewusstsein zu stärken und verborgene Fähigkeiten zu entdecken. Daraus sind andere Projekte ganz organisch gewachsen, nämlich aus den Wünschen und Ideen der bisherigen Teilnehmerinnen. z.B. Siebdruck-WorkShop (WS) zum Skatepark Jubiläum oder auch ein kleiner Weihnachtsmarkt ink. Skaten, Flohmarkt und Austausch zu Lebensmittelverschwendung sowie ein Filmabend mit Vorträgen zum Thema Rollsport. Ein reger Austausch mit anderen weiblichen Projekten in Deutschland ist dabei zu entstehen. Ein weiteres Ziel ist es ein Rollsport-Event für weibliche Teilnehmerinnen in Sachsen-Anhalt und später in Deutschland zu etablieren. Dieses große Ziel soll in Verbindung mit verschiedenen Themen stattfinden: so soll parallel ein Flohmarkt, Upcycling-WS und Vorträge zum Thema "Nachhaltiges Leben" stattfinden. Geplant ist auch der Ausbau des pädagogischen Bereichs, vor allem im Bereich Schule. Junge Mädchen sollen sich bei den Anfängertagen und Skate-WS zu ausprobieren, was in Zusammenarbeit mit dem Congrav e.V. in naher Zukunft geplant ist