#handforahand
Foto: Junge Literaturvermittlung Köln e. V.
Publikumspreis 2021

#handforahand

Organisation: Junge Literaturvermittlung Köln e. V.
Name: Dorian Steinhoff
Ort: Köln
Webseite: www.handforahand.de
Nominiert von: Der Heinrich – Ideenpreis der Heinrich-Böll-Stiftung NRW

Als Solidaritätsfonds für freie Bühnen- und Tontechnikerinnen und -techniker, Beleuchterinnen und Beleuchter, Stage Hands und Veranstaltungshelfende unterstützt #handforahand Freiberufliche im Kulturbetrieb. Seit März 2020 wurden in ganz Deutschland unzählige Veranstaltungen abgesagt. Demzufolge haben Freiberuflerinnen und Freiberufler, Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen im Kulturbetrieb massive Umsatzausfälle zu verkraften. Um die existenziellen Folgen abzufedern, haben Bund, Länder und Kommunen Soforthilfeprogramme in Milliardenhöhe aufgelegt. Leider erreichen diese Maßnahmen nicht alle. Unzählige fallen durch die Hilfsraster und sind unverschuldet auf Grundsicherung (Hartz IV) angewiesen. Jüngst konstatierte der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages in einem Sachstandsbericht, dass die „vielfältigen Förder- und Hilfsprogramme auf Bundes- und Landesebene“ die finanziellen Verluste der Kultur- und Kreativwirtschaft „nur ansatzweise kompensieren konnten“. Freie Bühnen- und Tontechnikerinnen und -techniker, Beleuchterinnen und Beleuchter, Stage Hands und Veranstaltungshelfende sind mit am stärksten von den Folgen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie betroffen und gleichzeitig unabdingbarer Bestandteil unserer kulturellen Infrastruktur. #handforahand sammelt daher seit März 2020 Spenden und schüttet sie als Soforthilfezahlungen monatlich an Vertreterinnen und Vertreter dieser Berufsgruppe aus.