Frühlingskinder, Sommernachtskinder und Wie ein Wald
Foto: Zara Demet Altan
Publikumspreis 2021

Frühlingskinder, Sommernachtskinder und Wie ein Wald

Organisation: k. A.
Name: Zara Demet Altan
Ort: Berlin
Nominiert von: Band für Mut und Verständigung

Mit den Filmen sollen die Schülerinnen und Schüler eine Stimme bekommen. Die Kurt-Schumacher-Grundschule, Berlin Kreuzberg, ist eine Brennpunktschule. Seit nun acht Jahren ist die Schule in einem Sanierungszustand und ein Ende ist nicht in Sicht. Die Schule ist eine Dauerbaustelle, die als „BER“ von Berlin genannt wird. D.h. keine Klassenzimmer, keine Aula, keine Turnhalle, keine Musikräume. Die Schülerinnen und Schüler lernen, essen, üben, spielen bis zum späten Nachmittag jeweils in einem einzigen Raum. Für etwa 90% der Schüler ist Deutsch nicht die Muttersprache, mehr als 80% der Familien sind auf Unterstützung von Ämtern angewiesen. 2015 waren viele syrische Kinder an der Schule.. Im Unterricht gab es Kinder, die ihre Fluchterfahrungen erzählten. Ein Kind wollte nie schwimmen gehen. Auf die Frage, warum, erzählte es, wie es im Mittelmeer aus dem Boot ins Wasser fiel und von einem älteren Mann vor dem Ertrinken gerettet wurde. Ein anderes Kind erzählte, dass nach einem Bombeneinschlag das Zuhause für verlassen musste. Die Fluchtgeschichten, die gerade das ganze Land bewegten, waren plötzlich mitten im Klassenzimmer. So ist 2017 der Kurzfilm Frühlingskinder entstanden, der in 16 min. nicht nur die Fluchtgeschichte, sondern auch das Ankommen in einer neuen, Heimat aus der Perspektive von sechs syrischen Geschwistern erzählt.Eine Fiktion, die von wirklichen Erfahrungen lebt, gespielt & geschaffen von Schülerinnen und Schülern der 4.Klasse.