Mama Courage
Foto: Andre Rugema
Publikumspreis 2022

Mama Courage

Organisation: 1000 Hügel e. V.
Name: Janine Frönd
Ort: Ostbevern
Webseite: https://1000huegel.de/
Instagram: https://www.instagram.com/1000huegel/?hl=de und https://www.instagram.com/mamacouragerwanda/?hl=de
Facebook: https://www.facebook.com/1000huegel.de/
Twitter: https://twitter.com/1000huegel?lang=de
Andere Kanäle: https://inshutiblog.com/
Nominiert von: VEZ-Ehrenamtspreis

Mit dem Projekt „Mama Courage“ wird die Ausbildung junger Teenagermütter in Ruanda gefördert, ihre Kompetenzen gestärkt und ihnen Hilfe zu Selbstständigkeit gegeben. Mit der Möglichkeit zur Ausbildung im Ausbildungszentrum "Mama Courage" bietet sich ihnen eine Chance, auf gute und ehrliche Weise den Lebensunterhalt für ihre Kinder zu verdienen. Es werden dadurch Arbeitsplätze insbesondere für Frauen in ländlichen Gebieten geschaffen. Ziel ist es, die Absolventinnen so zu qualifizieren, dass sie eine Anstellung finden oder in die Lage versetzt werden, sich selbstständig zu machen. Das Projekt trägt dazu bei Armut, Hunger und Ungleichheiten zu verringern. Zudem unterstützt es die Bildung von Mädchen und ermöglicht der besonders benachteiligten Gruppe der alleinerziehenden Teenagermütter eine menschenwürdige Arbeit. Sie bekommen eine reelle Chance auf Arbeit und eine Möglichkeit einen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten und ihre Grundbedürfnisse zu befriedigen. Ihre Kinder werden betreut und sie haben Zugang zum Gesundheitssystem. Das Projekt wirkt nachhaltig für mehrere Generationen und hat einen kurz-, mittel- und langfristigen Effekt. Die Lebensperspektiven von Kindern, Jugendlichen und jungen Müttern im Besonderen werden nachhaltig verbessert. Damit unterstützt das Projekt direkt mehrere der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.