Projekt Friedensglocke – ‚Frieden-Freiheit-Freundschaft‘ der AG-Friedenserziehung-Geschichte
Foto: Lars Limbach
Publikumspreis 2021

Projekt Friedensglocke – ‚Frieden-Freiheit-Freundschaft‘ der AG-Friedenserziehung-Geschichte

Organisation: Hermann-Gmeiner-Realschule plus Daaden
Name: Lars Limbach
Ort: Daaden
Webseite: www.hermann-gmeiner-schule-daaden.de/hp/unsere-schule-stellt-sich-vor/frieden-freiheit-freundschaft-projekt-wir-sind-europa-ag-geschichte-lars-limbach/
Nominiert von: Sich einmischen – Was bewegen! – Jugend-Engagement-Wettbewerb-RLP

Das Projekt wurde im Nachgang an eine Schulexkursion ins geschichtsträchtige Verdun geboren. Die damalige Schülerschaft war von den gesammelten Eindrücken, dem Ausmaß der Grausamkeiten des Ersten Weltkrieges, gezeichnet und sie beeindruckte die dort gelebte Gedenkarbeit. Dies rief die AG ins Leben. Seither gestalteten die Schülerinnen und Schüler jährliche Gedenkfeiern und organisierten zwei große Ausstellungen zum Ersten Weltkrieg und zur Bedeutsamkeit der Gedenkarbeit. Die zweite Generation gebar die Idee, für die Teilnahme am Internationalen Friedensläuten selbst eine Glocke gießen zu lassen. Sie trägt die Inschrift „Frieden – Freiheit – Freundschaft“ und will sich für ein demokratisches Miteinander Gehör verschaffen, die Missstände der Welt aufdecken, an unmenschliches und unwürdiges Verhalten der Vergangenheit erinnern und sich dem steten Prozess, Freundschaften auf- und auszubauen, stellen. Die Friedensglocke mahnt vor Ort vor Krieg, Machtmissbrauch, Hass, Hetze, Antisemitismus, wirtschaftlicher Gier, Ausgrenzung, Verfolgung, Armut, Vertreibung und Gewalt in unserer Welt. Sie appelliert, dass wir gemeinsam etwas tun müssen, um in Frieden, Freiheit und Freundschaft miteinander gut leben zu können. Mit der mobilen Glocke konnten Gedenkstätten bereist, persönliche Begegnungen mit Jung und Alt ermöglicht und Gedenkfeierlichkeiten bereichert werden. Dies soll auch in Zukunft Basis sein und die Reichweite des Projektgedankens in der Region und Europa erhöhen. „Menschen brauchen Gedenken – Gedenken braucht Menschen“, gerade heute.