Vor-Ort-Nominierung

„Mut zum Einsatz“-Siegerinnen und -Sieger im Rennen

Die Vor-Ort-Nominierung...

Gemeinnützigem Engagement Anerkennung auszusprechen und finanzielle Unterstützung zu geben – das ist das Ziel des Ehrenamtspreises der Versicherungskammer Stiftung. Der Preis wird jährlich mit neuem Schwerpunkt – passend zum Jahresmotto der Stiftung – ausgeschrieben und dabei in zwei Kategorien mit je 5.000 Euro Preisgeld dotiert. 2019 wurden Gesellschaftsritter mit „Mut zum Einsatz“ ausgezeichnet. Bereits direkt nach der Verleihung wurde auf die Nominierung für den Deutschen Engagementpreis verwiesen. Isabel Stier, Geschäftsführerin des Stiftungsbüros der Versicherungskammer Bayern, und Artemis Toebs vom Deutschen Engagementpreis übergaben die Nominierungsurkunden an die erfreuten Siegerinnen und Sieger.

Der Preisträgerinnen und Preisträger...

Verein Mut & Courage Bad Aibling e. V.

Mithilfe von verschiedenen Aktivitäten will der Verein sich für eine bunte, offene und demokratische Gesellschaft stark machen und Toleranz, Respekt und Courage fördern - mit einer Vielzahl an Angeboten von Vorträgen, Workshops, Lesungen bis hin zu Filmvorführungen und Stand Ups. So treten bei der jährlich stattfindenden Konzertreihe RESPEKT! regionale Newcomer Bands auf, die sich für Zivilcourage aussprechen. Lokale Theateraufführungen von und für Jugendliche stärken das Miteinander und setzen sich mit der Bedeutung von zivilcouragiertem Handeln auseinander. Durch Informationen auf der Website sowie Verlinkungen zu weiteren Institutionen und Aktionen werden außerdem kommunale und überregionale Netzwerke gestärkt. Durch die vielseitigen Angebote kann Zivilcourage aus verschiedenen Perspektiven heraus beleuchtet und aufgearbeitet werden. Dem Verein ist dabei wichtig, über verschiedene Aspekte von zivilcouragiertem Handeln zu sensibilisieren und auch Themen wie Rassismus und Ausgrenzung anzusprechen. So kann eine allumfassende Aufklärungsarbeit gewährleistet und die Demokratie regional gestärkt werden.

Mehr dazu hier
 

#netzrevolte

Als erste Schule in Bayern beteiligt sich die Mittelschule in Neunburg vorm Wald an dem bundesweiten Projekt #netzrevolte, das von der Stiftung „Lernen durch Engagement – Service Learning in Deutschland“ umgesetzt wird. Mit #Netzrevolte lernen SchülerInnen, wie sie mit Hass im Netz umgehen können. Das Projekt verbindet demokratische mit digitaler Bildung und stärkt die Handlungs- und Urteilsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit digitalen Medien und Phänomenen wie z. B. Fake News, Hate speech und Diskriminierung im Netz auseinander und engagieren sich in selbst gestalteten Projekten für die Vielfalt und Gleichwertigkeit in der Gesellschaft. In der Mittelschule in Neunburg vorm Wald haben zwei achte Klassen gemeinsam mit ihren Lehrkräften verschiedene Ideen und Formate dazu entwickelt: Ein gemeinsames Projekt war etwa die Erstellung eines Internetauftritts ohne Verletzung von Würde und Persönlichkeitsrechten, um die Netzcourage der Schülerinnen und Schüler zu fördern. Von filmischen Beiträgen bis hin zu der Erstellung eines Rapsongs zum Thema Demokratie und Toleranz, sind bereits weitere kreative Ideen geplant, um Hass im Netz die Stirn zu bieten.

Mehr dazu hier.

Der Preisausrichter...

Die Stiftung wurde 2011 zum 200-jährigen Bestehen der Versicherungskammer Bayern gegründet. Sie hat es sich dabei zur Aufgabe gemacht, Menschen zum ehrenamtlichen Engagement zu befähigen, sie darin zu unterstützen und ihre gesellschaftliche Anerkennung zu fördern. Sie unterstützt Projekte, die sich im Bereich der Lebensrettung und Unfallvermeidung engagieren, der Prävention von Straftaten sowie der Sicherheit im öffentlichen Verkehr widmen oder auch soziale Aufgaben im Bereich der Feuerwehren wahrnehmen.

Zur Website

Zur Übersicht