Vor-Ort-Nominierung

Preisträgervereine im Rennen um den Deutschen Engagementpreis

Die Vor-Ort-Nominierung...

Der lsfb-Seminartag am 30. März 2019 in Potsdam wandte sich unter dem Motto „Stark durch Teilhabe: Engagement der Kita- und Schulfördervereine" an alle in diesem Feld aktiven Engagierten.

In den Seminaren wurde speziell Wissen für Kita- und Schulfördervereine angeboten. Die Veranstaltung bot auch Raum zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Austausch von Erfahrungen. Gastgeberin Elke Krüger, Geschäftsführerin der Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam“, begrüßte die Anwesenden zur in den Seminartag eingebetteten Preisverleihung des Anerkennungspreises „Stark durch Teilhabe“.

Im Nachgang dazu erfolgte die Nominierung der drei Preisträgervereine aus dem letzten Durchgang des Wettbewerbs Verein(t) für gute Kita und Schule der Stiftung Bildung für den Deutschen Engagementpreis. Die drei siegreichen Vereine setzten sich im November 2018 unter siebzehn Nominierten aus elf Bundesländern durch. Der Preis war mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und prämierte Engagement zum Thema „Bildung frei von Geschlechterklischees“. Katja Hintze, Vorsitzende des Landesverbandes der Kita- und Schulfördervereine und Vorstandsvorsitzende der Stiftung Bildung, und Artemis Toebs vom Deutschen Engagementpreis ehrten die anwesenden Preisträgervereine vor zahlreichen Gästen. Zwei der drei Preisträgervereine erhielten die Nominierungsurkunden aus den Händen von Katja Hintze und Artemis Toebs. Der dritte Verein war leider verhindert. Im Anschluss an die Nominierung stärkten sich alle Anwesenden für die zweite Hälfte des Seminartags bei einem durch eine Schülerfirma bereitgestellten Catering.

Die Preisträger...

Kita-Förderverein Heidemühler-Rasselbande e. V.

Die Heidemühler-Rasselbande mit dem Projekt „Jahr des Regenbogens“ bezieht alle mit ein und sensibilisiert Eltern, Kinder und pädagogische Fachkräfte für Geschlechter- und Familienvielfalt in Kita und Kiez. Das Jahresmotto „Regenbogen“ hat einerseits einen fachlichen Bezug, bezieht sich aber auch auf soziale Aspekte. Im Kita-Förderverein sind Eltern, pädagogische Fachkräfte und auch die Leitung aktiv. Der Kita-Förderverein ist umfassend mit eingebunden. Die Kita ist zusätzlich eine Integrationseinrichtung für Kinder mit Behinderung.

Zur Website

Kinderladen und Kita-Förderverein Wilde Mö(h)re

Eine binäre Geschlechterordnung zeigt sich in allen Facetten unserer Gesellschaft und schränkt dadurch den Blick auf die Entfaltungsmöglichkeiten jenseits der engen Rollenvorgaben für die jeweiligen Geschlechter ein. Deshalb ist eine genderreflektierte und vorurteilsbewusste Bildungsarbeit fest im Konzept des Kinderladens Wilde Mö(h)re in Berlin verankert. Das Besondere am Projekt „Kinderladen Wilde Mö(h)re“ (FreiRäume e. V.) ist, dass genderreflektierte und vorurteilsbewusste Pädagogik und Bildung im Gesamtkonzept der Kita verankert ist.

Zur Website

Schulförderverein Freundeskreis Werner-von-Siemens-Gymnasium e. V.

Gestärkt durch denSchulförderverein des Werner-von-Siemens-Gymnasiums in Zehlendorf wollen die Schülerinnen und Schüler mit der AG Feminismus, Aufklärung, Gender, Diversity mehr Bewusstsein für Vielfalt schaffen und zu einer offenen Gesprächskultur an ihrer Schule beitragen. Herausragend an dem Vorhaben ist der besondere Einsatz einer einzelnen Schülerin. In Eigeninitiative haben diese Schülerin und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler Themen im Schulalltag auf die Agenda gesetzt sowie Filmabende und Workshops realisiert. Die so generierten Einnahmen werden unter anderem für Organisationen eingesetzt, die Jugendliche in schwierigen Situationen unterstützen – zum Beispiel, wenn sie aufgrund ihrer sexuellen Orientierung ihr Elternhaus verlassen mussten.

Zur Website

Der Preisausrichter...

Kita- und Schulfördervereine bündeln das zivilgesellschaftliche Engagement von Eltern, Erzieherinnen und Erziehern, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern und interessierten Dritten. Durch ihre engagierte Arbeit gestalten sie Bildung mit, schaffen sozialen Ausgleich, schließen Lücken und werden so zu verlässlichen Partnerinnen und Partnern bei der Entwicklung des Lern- und Lebensraums Kita und Schule.

Der Förderpreis prämiert seit bereits vier Jahren deutschlandweit erfolgreiche Projekte von Schulfördervereinen und in diesem Jahr erstmals auch von Kita-Fördervereinen. Ziel ist es, in Kita und Schulen wirksame Projekte zu entdecken, zu fördern und zu verbreiten. „Spicken und Nachahmen sind ausdrücklich erwünscht!“, so der Wunsch der Stiftung Bildung. Sie arbeitet dabei bundesweit eng mit den Verbänden der Kita- und Schulfördervereine zusammen.

Zur Website

Zur Übersicht